Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Gesungene Sonnenstrahlen

Kultur

07.11.2019

Gesungene Sonnenstrahlen

Die Sängerinnen und Sängern vom Chor „Musica Osculum Dei“ bereiten sich akribisch auf das Benefizkonzert vor.
3 Bilder
Die Sängerinnen und Sängern vom Chor „Musica Osculum Dei“ bereiten sich akribisch auf das Benefizkonzert vor.

Der Chor „Musica Osculum Dei“ singt am Sonntag in der Amberger Pfarrkirche für den guten Zweck

Die Stimmen der zwölf jugendlichen „Sonnenstrahlen“ singen hell und klar, ein- und mehrstimmig von „Folgen, Leben mit Jesus hat Folgen“. Gemeinsam mit dem Chor „Musica Osculum Dei“ singen sie das beim Benefizkonzert am Sonntag, 10. November, 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Amberg.

Sie überzeugen: „Folgen - komm, wir wollen ihm folgen. Sein Weg ist gut. Wir gehen hinterher.“ Schließlich würde „ihm folgen“ heißen: „zu opfern, was lebenswichtig scheint, heißt manches aufzugeben, was man zu brauchen meint, heißt viel mehr zu gewinnen, als man verloren hat, zum Leben durchzudringen – wie es Jesus tat.“ Christoph Zehendner schrieb Text und Melodie zu diesem beeindruckenden Lied.

Renate Lutzenberger aus Wiedergeltingen ist es, die in akribischer Suche und Erarbeitung der Lieder und Texte, die im Konzert gesungen und gelesen werden, verantwortlich zeichnet und die Chöre am Keyboard begleitet. Es sind unzählige Stunden, die sie in diese Arbeit investiert und das mit großer Liebe und Leidenschaft - alles ohne irgendeinen Lohn zu erhalten.

Die von den Gästen freiwillig gespendeten Beträge gehen bei diesem Konzert an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Den todkranken Kindern, ihren Geschwistern und Eltern das Leben etwas erträglicher zu machen, das ist das Ziel dieser so wichtigen Institution. Wie schreibt Hubert von Goisern in seinem Lied: „Du woarst wia der Sommerwind“ und „jetzt bist so weit, weit weg von mir.“

Es sind unendlich traurige Schicksale, die in St. Nikolaus durch die Spenden etwas leichter gemacht werden. Davon wird die Vorstandsvorsitzende der Süddeutschen Kinderhospiz-Stiftung, Marlies Breher, beim Konzert selbst berichten. Dieser Auftritt in der Amberger Kirche muss auch sorgfältig geprobt werden.

Bei der Generalprobe ging es heiter zu. Das wurde nicht nur gerne gelacht, sondern vor allem gab es immer wieder mal kleine Änderungswünsche und Anstöße, es doch so oder so zu singen. Vielleicht doch einen Ton höher ansetzen?

Renate Lutzenberger hörte sich alles an und dann wurden die besten Vorschläge sofort in die Tat umgesetzt. Diese Heiterkeit setzte sich bei der später stattgefundenen Probe mit den Sängerinnen und Sängern vom Chor „Musica Osculum Dei“ fort. Hier wurden zusätzliche Instrumente eingesetzt. Christoph Stöckle holte seine Gitarre aus dem Koffer, setzte sich bei „You raise me up“ ans Keyboard, während Renate Lutzenberger dirigierte.

Er schlug die Trommel um damit den richtigen Rhythmus beim afrikanischen Lied „Sana Sananina“ zu betonen. Dieser Hosanna-Ruf aus Botswana ist die Wurzel eines ausdrucksstarken African Gospel-Songs. Aber nicht nur das. Bei der ersten Strophe von „Amazing grace“ sang Christoph Stöckle das Solo, bis die anderen Sängerinnen und Sänger und die beiden Querflötenspielerinnen Sandra Gruschka und Alexandra Lutz es mit gestalteten. Solisten beim Lied „Praise for the light“ (Lob für das Licht, das durch die Nacht scheint) waren Gertrud Kirschner, Sopran und Fritz Lutzenberger, Tenor.

Die „Sonnenstrahlen“ brachten nicht nur passend zu ihrem Namen neue maisgelbfarbene Schals für das gemeinsame Starfoto mit, sie sangen auch den „Gospel-Mix“, bestehend aus neun Gospels, mit viel Elan, Händeklatschen und perfektem Rhythmus. „O when the saints go marching in“ ist in dem Medley wohl eines der bekanntesten Gospels.

Zum Abschluss erklingt der Wunsch für alle Anwesenden: „Sei behütet auf deinen Wegen, sei behütet auch mitten in der Nacht. Durch Sonnentage, Stürme und durch Regen hält der Schöpfer über dir die Wacht.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren