1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Kandidaten stellen sich dem Landkreisquiz

Aktion der Mindelheimer Zeitung

17.03.2012

Kandidaten stellen sich dem Landkreisquiz

IMG_9224.JPG
5 Bilder
Aufgeregt vor dem Landkreis-Quiz? Amtsinhaber Hans-Joachim Weirather und Herausforderin Marita Kaiser.
Bild: Melanie Hofmann

Hans-Joachim Weirather und Marita Kaiser beantworten Fragen über das Unterallgäu – mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Die Mindelheimer Zeitung hat die beiden Landratskandidaten Marita Kaiser und Hans-Joachim Weirather zum Landkreis-Quiz eingeladen – mit mehr oder weniger kniffligen Fragen über das Unterallgäu. Und wie in einer echten Quizshow hat die Kamera die Fragen und Antworten festgehalten. Das Video können Sie von nun an auf unserer Internetseite anschauen.

Der amtierende Landrat Hans-Joachim Weirather kommt in die Redaktion der Mindelheimer Zeitung, ein paar Minuten später folgt seine Herausforderin Marita Kaiser. Während sich die Landrats- und Quizkandidaten im „TV-Studio“ in der Mindelheimer Zeitung setzen, entfährt beiden ein kleines Seufzen. „Wir lassen uns hier auf was ein“, sagt der Landrat und Marita Kaiser nickt zustimmend. Man könnte fast meinen, die beiden wären ein bisschen angespannt.

AllgQizVidEs geht erst einmal los mit einer harmlosen Frage: Wie viele Einwohner hat das Unterallgäu? Hier können beide punkten. Und auch bei der zweiten Frage unterliegt Marita Kaiser nur knapp. Sie hatte auf 90000 Wahlberechtigte getippt, Weirather war mit 100000 näher dran. „Ihr stellt ja nur Unterallgäu-Fragen“, sagt Marita Kaiser.

Bei Frage drei herrscht erst einmal Stille. Eine Unterallgäuer Gemeinde mit Frucht im Namen? Erst nach 16 Sekunden ertönt die Klingel. „Apfeltrach“, sagt Weirather siegessicher. „Ach, genau! Ihr wisst aber schon, dass ich nicht aus dem Landkreis bin?“, fragt Kaiser in die Runde. „Sie kriegen bestimmt noch fünf Bonuspunkte“, entgegnet Weirather. „Nein, bestimmt nicht“, meint Kaiser und ergänzt: „In Apfeltrach war ich sogar schon. Ganz toll, mit Musik und allem!“

Die Anzahl der Unterallgäuer Gemeinden ist für beide kein Problem, die fünf Säulen der Kneipp’schen Lehre schon eher. „Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter, dann noch was mit innerem Ausgleich“, überlegt Weirather laut. „Das sind die Chinesen!“, ruft Kaiser und lacht. „Das kann der Kneipp auch“, meint Weirather. Der Punkt geht an ihn.

Die Frage über die größte Stadt im Unterallgäu können beide lösen. Und was ist die kleinste Gemeinde? „Das wissen Sie“, sagt Weirather und Marita Kaiser tippt: „Mussenhausen.“ Falsch, denn dies ist keine eigenständige Gemeinde, wie Weirather richtig erklärt. „Ihr fragt ja Sachen, die wirklich seine Heimat sind“, kommentiert Kaiser. „Aber macht ja auch nichts.“ Bei der Frage über die Pflanze, die es nur im Unterallgäu gibt, sagt Kaiser: „Das ist alles Heimatkunde. Sie sind hier geboren, ich nicht – das ist der Unterschied.“

Bei der nächsten Frage punkten beide. Dann herrscht Ratlosigkeit: Welcher Künstler tritt 2012 bei Jazz isch auf? „Ich hab’ einen Termin bei Jazz isch, aber weiß nicht, wo ich bin, da muss ich passen“, sagt Weirather und auch Kaiser weiß keine Antwort. Ähnlich geht es beiden bei den Fragen nach Sänger Pat Wind und nach dem Beruf der Reimer-Brüder. Motorsport, tippt der Landrat – und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, als er die Antwort „Eishockey“ hört. „Oh, mein Gott!“

Beim Weihnachtslied aus dem Unterallgäu müssen beide überlegen, Marita Kaiser stimmt dann aber das richtige an. Sieger ist insgesamt dennoch Landrat Hans-Joachim Weirather. Das Fazit der beiden: „Ich habe viel gelernt“, sagt Marita Kaiser. „Die Reimer-Brüder hätten mir einfallen müssen“, sagt Hans-Joachim Weirather.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20AnbgKneipp018_SDI8896.tif
Bürgerversammlung

Der Abschied vom „Deutschen Kaiser“ fällt den Ambergern leicht

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket