Newsticker

Österreich verhängt Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus Risikogebieten von 7. Dezember bis 10. Januar

13.02.2018

Mit Vollgas ins Finale

Die Dance Connection des Stamm-Kneipp-Vereins sorgte beim Umzug durch die Innenstadt für Stimmung.
8 Bilder
Die Dance Connection des Stamm-Kneipp-Vereins sorgte beim Umzug durch die Innenstadt für Stimmung.

Fasching Dallas-Star und Rathaus-Kälte: Die Wörishofer Narren übernehmen das Zepter. Der Umzug führt direkt zum Kehraus

Bad Wörishofen „So ein schöner Tag“ dröhnte es lautstark aus Lautsprechern am Rathaus. Da hielt es auch Bürgermeister Paul Gruschka und seine Mitarbeiter nicht mehr in ihren Büros. Flugs schlüpfte der Rathauschef in die Rolle des ihm zum Verwechseln ähnlich sehenden Dallas-Filmstars Larry Hagman und machte den vielen Jacken weis, dass der zur Zeit in Bad Wörishofen kurt. In typischer Wild-West-Manier verteidigten Gruschka und sein Stellvertreter Stefan Welzel das Rathaus gegen den Ansturm der Narren.

Die hatten leichtes Spiel. Wie gefordert rückte der Bürgermeister ohne Gegenwehr die Schlüssel des Rathauses heraus und überließ noch einmal für einen Tag den Mini-Regenten der Kneippilonia, Prinzessin Anna I. und Prinz Max II. die Macht. Dieses Spektakel lief mit viel Tamtam und Schlachtgeschrei ab. Und während sich die zahlreichen großen und kleinen Gardemädels, wie auch die Prinzenpaare der Mindelonia, Siedelonia, Gaudelonia und Budelonia bei einer Polonaise schon mal warm tanzten, mokierte sich Vizebürgermeister Stefan Welzel über die „ausgefallene Heizung im Rathaus. „Die Eiseskälte zieht umher, in jedem Zimmer noch viel mehr, die Zähne klappern, die Knochen zittern. Gar manche sind hier am Verbittern“, reimte er.

Und was spielte sich noch alles beim Sturm auf das Rathaus ab. Mehrere hundert, teils recht fantasievoll kostümierte Zaungäste begleiteten mit lauten „Eviva, -und Hellau-Rufen“ den Aufmarsch der Garden und Prinzenpaare, die vom Bürgermeister beschenkt wurden. Als sich schließlich ein kleiner, aber feiner Gaudiwurm vom Rathaus in Richtung Luitpold-Leusser-Platz zum Kurhaus wälzte, säumten viele Schaulustige die Straßen und jubelten den Narren zu.

Es regnete Bonbons und Konfetti vom sonnigen Narrenhimmel in die singende und schunkelnde Menge. Organisiert wurde der Rathaussturm einmal mehr von der Kneippilonia-Präsidentin Petra Mayer-Büchele.

Bei uns im Internet

Viele Fotos vom Rathaussturm.

mindelheimer-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren