Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Weihnachtsdeko aufgestellt - und es werde Licht!

Weihnachtsdeko aufgestellt - und es werde Licht!

Glosse Von Melanie Lippl
11.12.2020

Plus Unsere Autorin wollte ihren Garten weihnachtlich schmücken - und kämpfte dafür mit der Lichterkette.

Zum ersten Mal haben wir unseren Christbaum deutlich vor Weihnachten gekauft, weil wir ihn vorab auf die Terrasse stellen wollten – macht diese dunkle Zeit ja etwas schöner und heller, wenn es überall ein bisschen weihnachtlich leuchtet. Die neue Lichterkette war schnell herumgewickelt und in die Steckdose gesteckt. Nachdem die Anzahl der Knöpfe überschaubar war (einer!), wurde die Bedienungsanleitung sogleich beiseitegelegt und in den Keller geräumt. Ein Timer ist vorhanden, also wird sie sechs Stunden leuchten, wenn man einmal auf den Knopf drückt, so wie all die anderen Lichterketten. Ist ja nicht schwer.

Knopf gedrückt. Wildes Geblinke.

Noch einmal auf den Knopf gedrückt. Wildes Geblinke in doppelter Geschwindigkeit.

Noch einmal gedrückt. Wildes Geblinke abwechselnd – erst die eine Hälfte der Lichter, dann die andere.

Noch einmal gedrückt. Wellenartiges Geblinke.

Noch einmal gedrückt. Plötzlich dunkel – und langsam wieder heller werdend.

Noch einmal gedrückt. Langsam heller werdend – wieder dunkel – dann die andere Hälfte der Lämpchen.

Noch einmal gedrückt. Wildes Durcheinander von allen Lichtkombinationen.

Noch einmal gedrückt. Schon etwas verzweifelt. Ein ganz normal ruhig vor sich hinleuchtender Baum. Endlich! Weihnachten kann kommen!

PS: Den Timer stellt man, indem man den Knopf lange gedrückt hält. Aber ob ich mich das trauen soll? Am Ende blinkt es bis Weihnachten durch ...

Stimmen Sie ab: Welche Adventsdeko unserer Leser gefällt Ihnen am besten?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren