Newsticker
Russland greift Charkiw und Donezk an – Lyman offenbar eingenommen
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen: Ein schmuckes Haferl aus der Kneippstadt

Bad Wörishofen
29.12.2021

Ein schmuckes Haferl aus der Kneippstadt

Auf Bad Wörishofen und Sebastian Kneipp sind die Motive der Haferl abgestimmt.

Seit Neustem gibt es eine exklusive Edition von Bad Wörishofen Tassen an der Gäste-Information im Kurhaus sowie im Online-Shop zu kaufen.

Die in Bad Wörishofen lebende Künstlerin Silke Weiß hat sich sofort für dieses besondere Projekt mit dem Kur- und Tourismusbetrieb begeistern lassen und hat die Tassen mit drei Motiven „Rosen“, „Bienen“ und „Kräuter“ extra für Bad Wörishofen entworfen und gemalt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.12.2021

Danke für die ausführliche Erklärung.

Permalink
30.12.2021

Wie wird eine solche Tasse in Bad Wörishofen (von Einheimischen) bezeichnet? Vielleicht: a Hafa, a Tass, a groasa Tass, a Häfale, a Haferl.

Permalink
30.12.2021

Herr Müller, unsere Familie wohnt seit Generationen nordwestlich von Augsburg. Ich kann Ihre Frage nicht beantworten, nur soviel, "a Hafa" ist mindestens doppeldeutig, an eine Tasse denkt dabei aber keiner.
Ich schreibe dies, weil die gemeinsame Sprache identitätsstiftend ist: Wenn sich Kommissar Bienzle (alter "Tatort Stuttgart") mit seinem Hausmeister unterhielt, dann sprachen da für mich zwei Landsleute. Ich hörte auch Kommissar Schiegl gerne sprechen, aber es war trotzdem nicht unser Dialekt.
Und wenn Frau von der Leyen auch ein perfektes Englisch spricht, identitätsstiftend sind ihre Reden nicht. Schließlich ist Englisch in keinem EU-Land die Muttersprache.

Permalink
30.12.2021

Weil hier gelegentlich auch moniert wird, wenn ein Name falsch geschrieben ist, nun folgende Richtigstellung: Ich meinte die Rolle des Hauptkommissar Horst Schickl im ZDF-Dauerbrenner „Soko 5113„ (heute Soko München).
Und viele Sprüche zu "Hafa" sind unter https://www.schwaebisch-schwaetza.de/schwaebisches_woerterbuch.php?s=Hafa zu finden, wie z. B. auch "A kadolischs Wirschdle kochd au emma evangelischa Hafa!"

Permalink
29.12.2021

Sehr schön! Aber: warum 'Haferl" im schwäbischen Wörishofen?

Permalink
29.12.2021

Bad Wörishofen ist halt noch bayerisches Schwaben. "Häfele" wäre somit auch nicht ganz korrekt . . .

Permalink