Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Aggressiver Mann beleidigt Passanten in Senden

Senden

22.12.2020

Aggressiver Mann beleidigt Passanten in Senden

Ein Mann hat in Senden randaliert.
Bild: Alexander Kaya

Ein angetrunkener Mann beleidigt am Bahnhof in Senden einen Ladenbesitzer und die Polizei. Er muss die Nacht am Ende in einer Zelle verbringen.

Ein aggressiver Mann hat in Senden Passanten beleidigt und Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet. Wie die Polizei mitteilt, hat der offensichtlich angetrunkene Mann am Montag gegen 17 Uhr einen Ladenbesitzer am Bahnhof in Senden beleidigt. Die eintreffenden Beamten stellten fest, dass der 31-Jährige sichtlich alkoholisiert und aggressiv war. Aus diesem Grund wurde ihm ein Platzverweis erteilt.

Mann kommt ein zweites Mal zum Bahnhof nach Senden

Um 18.20 Uhr erreichte die Polizei eine weitere Mitteilung, dass am Bahnhof in Senden ein Mann randaliert. Die Beamten der Bereitschaftspolizei Königsbrunn, die am Montag zur Unterstützung der örtlichen Dienststellen im Einsatz waren, trafen daraufhin den Mann erneut an. Gegenüber Passanten hatte sich der Mann zuvor aggressiv, aufdringlich und beleidigend verhalten. Auch die eingesetzten Polizeibeamten beleidigte und bedrohte er, so dass sich diese gezwungen sahen, ihn mitzunehmen. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand und versuchte mit aller Kraft, sich der Maßnahme zu entziehen, was jedoch misslang.

Der 31-Jährige musste die Nacht in einer Zelle der Polizei Weißenhorn verbringen und wird wegen Beleidigung, Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren