Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Die Ulmer Sedelhöfe eröffnen im Juli - Zalando schon früher

Ulm

28.05.2020

Die Ulmer Sedelhöfe eröffnen im Juli - Zalando schon früher

Noch sind die meisten Fassaden der Sedelhöfe mit Gerüsten verdeckt. Diese Visualisierung zeigt, wie das Einkaufsquartier zur Eröffnung am 16. Juli aussehen soll. Nur das Hotel am rechten Bildrand wird später fertig.

Plus Das 200-Millionen-Euro-Einkaufsquartier steht vor der Vollendung. Die Corona-Krise legt allerdings etwas Schatten auf die Einweihung im Juli, die nun etwas kleiner ausfällt. Zudem fehlen noch Ankermieter.

Eine scheinbar unendliche Geschichte steuert nun doch auf die Zielgerade zu: Acht Jahre nachdem der Ulmer Gemeinderat den Zuschlag für ein Einkaufsquartier auf dem Gelände gegenüber des Hauptbahnhofs gab, steht jetzt der Eröffnungstermin fest: Am Donnerstag, 16. Juli, wird das Großprojekt auf der 10400 Quadratmeter Grundstücksfläche eröffnet.

Schon vorher macht einer der Ankermieter seine Türen auf: Bereits am Mittwoch, 17. Juni, um 10 Uhr startet der „Zalando Outlet Store“. Der Grund, warum dieser zweigeschossige Laden früher Kunden empfängt: Die Sedelhofgasse 17-21 ist auch über seitlich über die Bahnhofstraße erreichbar, wenn der neue Albert-Einstein-Platz – inklusive eines dort geplanten Brunnens – noch gesperrt ist.

Nach rund dreieinhalb Jahren Bauzeit feiern die Sedelhöfe-Eröffnung, der erste Investor, die Firma MAB ist längst abgesprungen und der nachfolgende Projektentwickler, das Unternehmen DC Developments, wird das Projekt pünktlich und bisher pannenfrei ins Ziel fahren.

Die Ulmer Sedelhöfe eröffnen im Juli - Zalando schon früher

Zalando, Snipes, Mizu Spa, Edeka, dm, Five Guys und Mc Donalds sind fix

Dennoch hätte sich Lothar Schubert, der geschäftsführende Gesellschafter, die Eröffnung dieses ehrgeizigen Leuchtturmprojekts etwas anders vorgestellt. Beispielsweise die Vermietung der Einzelhandelsflächen: Nur 60 Prozent der 18000 Quadratmeter sind bisher vermietet. Eigentlich seien zu diesem Zeitpunkt 80 Prozent geplant gewesen. In Frage kommende Mieter hätten fast ausschließlich auf die „Pause Taste“ gedrückt. Kaum einer der anvisierten internationalen Filialisten sei bereit inmitten der Corona-Krise auf Expansion zu setzen. „Aber das gute an einer Pause Taste ist, dass es normal weiter geht, wenn man sie noch mal drückt“, sagt Schubert. Und so ist der Hamburger zuversichtlich, dass bei einem weiteren ruhigen Verlauf der Pandemie, im Herbst neue Mieter genannt werden können. Im Grunde stehen noch zwei große Flächen leer. Bis dahin gibt es neben Zalando die Geschäfte von Snipes, Mizu Spa, Edeka, dm, Five Guys, Backfactory, Bäckerei Wohlgemuth, Mc Donalds sowie die Einstein-Apotheke.

Eine Open-Air-Ausstellung auf dem neuen Albert-Einstein-Platz

Unter dem Einfluss der Pandemie steht nicht nur die Vermarktung der Einzelhandelsflächen. Auch die große Eröffnungsparty muss verschoben werden. Dafür hat sich DC Developments die „Sedel-Gallery“ einfallen lassen. Auf Basis von Ulm-Postkarten aus der Kaiserzeit soll eine „Symbiose aus Historie und Moderne“ gezeigt werden. Für die Open-Air Kunstgalerie nahmen lokale Street-Art Künstler Schwarz-Weiß-Bilder in ihre Mache und kreierten daraus großformatige Kunstwerke, die auf den Schaufensterflächen rund um den Albert-Einstein-Platz sowie im Untergeschoss zu sehen sein werden. Als „Soft-Opening“ bezeichnet Schubert diese erste Etappe der Eröffnung der Sedelhöfe. Nach den Sommerferien soll dann so richtig gefeiert werden, sagt Schubert – wenn es die Pandemie zulässt.

Wohnungen werden nun vermarktet. Das kostet der Quadratmeter:

Keine Probleme machen die geplanten Wohnungen: Am 29. Mai startet die Vermarktung der Flächen, die vom dritten bis zum fünften Obergeschoss von „Haus 3“ reichen. Insgesamt entstehen in den Sedelhöfen 112 Ein- bis Drei-Zimmerwohnungen mit einer Größe von 22 bis 100 Quadratmeter. Jede Wohnung verfügt über einer Loggia oder einen Balkon. „Das Highlight des Wohnbereiches ist die in Ulm einzigartige rund 1000 Quadratmeter große, parkähnliche Dachterrasse mit Blick auf das Münster, die für alle Bewohner des Quartiers zugänglich ist“, sagt Schubert. 100 Interessenten hätten sich bereits unverbindlich vormerken lassen. Der Quadratmeterpreis liege im Durchschnitt bei etwa 14 Euro. Ab Herbst 2020 können die Wohnungen planmäßig bezogen werden.

Und das "Me and All"-Hotel?

Planmäßig verlaufe auch der Bau des „Me and All Hotels“ am benachbarten Bahnhofsplatz 7. Der Betreiber des Hotels, die „Lindner Hotels“ um den Düsseldorfer Hotelunternehmer Otto Lindner, habe es aber durch Corona derzeit nicht eilig, ein neues Hotel zu eröffnen. Deswegen werde nun das kommende Frühjahr angepeilt.

Auch interessant:

Einstein soll jetzt die Kassen von Ulm und Neu-Ulm füllen

200-Millionen-Projekt nimmt Form an: Die Sedelhöfe werden langsam wohnlich

"Five Guys" kommt nach Ulm: Jubel über das Präsidenten-Burger-Lokal


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren