1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Offene Türen bei der Walther Collection

10.11.2017

Offene Türen bei der Walther Collection

Eine Arbeit von Cang Xin, die 2018 nach Burlafingen kommt.
Bild: Walther Coll.

Ausstellungssaison endet am Wochenende

Die Walther Collection macht sich bereit für die Winterpause: Am Sonntag, 12. November, schließt die aktuelle Ausstellung „Recent Histories“ auf dem Kunstareal in Burlafingen. Zum Finale bietet die Walther Collection morgen, Samstag, einen Tag der offenen Tür. An diesem können Besucher an Kurzführungen durch die Häuser teilnehmen: um 11.30 und 15 Uhr durch den weißen Kubus, um 12 und 15.30 Uhr durch das schwarze Haus, um 12.30 und 16 Uhr durch das grüne Haus. Der Eintritt ist frei. „Recent Histories“ vereint die Perspektiven von 14 jungen Künstlern, die in Afrika und in der Diaspora leben und arbeiten. Recent Histories stellt Porträt- und Landschaftsfotografie vor, die mit stereotypischen Afrika-Bildern bricht. Vom 13. November bis zum 13. Mai 2018 sind die Ausstellungsgebäude wegen Umbau- und Reparaturarbeiten geschlossen.

Untätig ist man bei der Walther Collection dann trotzdem nicht. So reisen Teile von „Recent Histories“ sofort nach der Schließung in Burlafingen weiter nach Mali, wo sie im Dezember und Januar bei der Fotografie-Biennale „Rencontres de Bamako“ gezeigt werden. Im italienischen Bologna sind „Landscapes of American Power“ zu sehen. Die Ausstellung „Structures of Identity“ mit serieller Porträtfotografie, die teils schon Teil der Burlafinger Schau „Die Ordnung der Dinge“ war, tourt derzeit durch Mexiko; ein ähnliches Projekt ist laut Ausstellungsleiterin Daniela Baumann für Juni 2018 in Amsterdam geplant.

Dann ist auch in Burlafingen wieder Betrieb: Im Mai 2018 eröffnet dort die Präsentation „Traum und Wirklichkeit“ mit chinesischer Fotografie von 1990 bis heute. Damit, so Baumann, wird auch dieser Schwerpunkt in der Sammlung von Artur Walther erstmals in großem Stil gewürdigt: „Viele Werke sind noch nie ausgestellt worden.“ (mgo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren