1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schnäppchen aus der Caritas-Möbelabteilung

27.07.2010

Schnäppchen aus der Caritas-Möbelabteilung

Dominik Hampler ist froh, einen Arbeitsplatz bei der Caritas in Ulm gefunden zu haben. Foto: anbr
Bild: anbr

Ulm Zwei Jahre hat Dominik Hampler nach einem Job gesucht. "Ein gutes Gefühl", findet der 29-Jährige, "jetzt wieder einer geregelten Arbeit nachzugehen." Seit Februar ist der gelernte Konstruktionsmechaniker aus Ulm in der Werkstatt der Caritas tätig.

Mit der Eröffnung des Caritas-Marktes in der Magirusstraße erweitert der Verband sein Angebot mit dem Verkauf von gebrauchten Möbeln. Einrichtungsgegenstände aus Wohnungsauflösungen oder Spenden werden von den Mitarbeitern abgeholt. Elektrische Geräte werden überprüft und in einwandfreiem Zustand wieder in den Verkaufsraum gestellt.

Wolfgang Pohl, Regionalleiter der Caritas, sieht eine erhöhte Nachfrage angesichts der steigenden Zahlen von Leiharbeitern und Niedriglöhnen. "Einkaufen kann aber jeder bei uns." Handwerker, Bastler und Antiquitätenliebhaber hätten hier schon so manches Schnäppchen hinausgetragen. Der Caritas-Markt in den ehemaligen Hallen der Firma Gummi Welz bietet insbesondere Langzeitarbeitslosen Möglichkeiten zur Beschäftigung und Qualifizierung. Dominik Hampler freut sich jedenfalls über jeden Kunden. Schließlich sei es gerade die Abwechslung, die den Spaß an der Arbeit ausmache, sagt er. (anbr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren