Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schülerin in Ay war nie mit Corona infiziert

Ay

02.07.2020

Schülerin in Ay war nie mit Corona infiziert

Gegen die Maskenpflicht wurde vor dem Landratsamt demonstriert.
Bild: Kaya

Schüler und Kita-Kinder dürfen wieder zurück, die Quarantäne ist aufgehoben. Das Gesundheitsamt bedauert den Vorfall.

In Senden dürfen Schüler und Kita-Kinder wieder zurück, die Quarantäne ist aufgehoben. Durch einen erneuten Test der Schülerin konnte nicht nur Entwarnung gegeben werden – es hat sich nach Information unserer Redaktion herausgestellt, dass das Kind nie mit dem Coronavirus infiziert war. Das hat das Landratsamt auf Nachfrage bestätigt.

Im vorliegenden Fall wurde laut Landratsamt vom Labor zunächst am Montagmorgen ein positives Testergebnis gemeldet. Vom Gesundheitsamt müsse dieser Laborbefund verpflichtend als positiver Fall gewertet und Quarantänemaßnahmen zügig veranlasst werden. Am Nachmittag informierte der Kinderarzt, dass vom Labor noch ein zweiter Gentest durchgeführt wurde, mit negativem Ergebnis. Das Kind sollte deswegen zeitnah nachgetestet werden.

Corona-Fall in Ay: Zwei Tests, zwei Ergebnisse

„Bedauerlicherweise wurde zwar die gesamte Familie, nicht aber das eigentlich betroffene Kind untersucht. Dies bedauert das Gesundheitsamt sehr, leider lässt sich im Detail nicht mehr rekonstruieren, wie es dazu kommen konnte“, teilt das Landratsamt mit. Zwei Tage später wurde der Test nachgeholt: mit negativem Befund. Deswegen wurde die Quarantäne aufgehoben, ansonsten hätten die Betroffenen noch eine Woche daheim bleiben müssen. Weiter in Quarantäne sind zwei Klassen und eine Hortgruppe der Grundschule Neu-Ulm Weststadt sowie eine Kitagruppe in Vöhringen.

Am Donnerstagnachmittag demonstrierten rund 30 Erwachsene und einige Kinder auf dem Schwimmbadparkplatz am Landratsamt. Organisatorin Isabell Furtner forderte eine Rücknahme der Maskenpflicht und des Abstandsgebotes in Schulen und Kindergärten. Spontan fanden sich auch einige Gegendemonstranten ein, die jedoch nach einem Gespräch mit der Polizei wieder gingen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema:

Landkreis Neu-Ulm: Fünf infizierte Schüler – 100 Menschen in Quarantäne

Tests für Lehrer und Schüler in Quarantäne

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren