Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: 18-Jähriger wurde mitten in Ulm von Gruppe offenbar grundlos verprügelt

Ulm
06.11.2020

18-Jähriger wurde mitten in Ulm von Gruppe offenbar grundlos verprügelt

Die Polizei sucht in Ulm fünf bis sieben unbekannte Gewalttäter.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Offenbar fünf bis sieben Menschen sollen dem 18-Jährigen aufgelauert haben.

Am Mittwoch soll ein Mann nach Polizeiangaben in Ulm von mehreren Tätern grundlos zusammengeschlagen worden sein. Der 18-Jährige war gegen 19 Uhr im Schmetterlingsgäßchen. Ihm seien in dieser Straße unweit des Hotels Ulmer Stuben etwa fünf bis sieben Unbekannte entgegengekommen, hätten ihn provoziert und in den Graben geschubst. Dort sollen sie mit den Fäusten auf ihn eingeschlagen haben.

Die Polizei Ulm sucht die Täter mit nur einer Beschreibung des Zeugen

Nach der Attacke rief der Verletzte einen Kumpel an, der den Rettungsdienst verständigte. Die Helfer brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er für einen Tag stationär aufgenommen wurde. Da es dunkel war konnte das Opfer nur einen der Verdächtigen beschreiben.

Der Jugendliche sei etwa 1,70 Meter groß, hatte nackenlange Haare und trug ein Stirnband. Das Polizeirevier Ulm-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft unter der Telefonnummer 0731/188-3312 auf Zeugenhinweise.

Die Diskussion ist geschlossen.