Newsticker
Erdogan warnt nach Treffen in Lwiw vor "neuem Tschernobyl" in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Gemeindehaus gefährdet Gotteshaus

Ulm
14.11.2013

Gemeindehaus gefährdet Gotteshaus

Das Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche in der Ulmer Weststadt rutscht ab und beschädigt deshalb das denkmalgeschützte Gotteshaus.
2 Bilder
Das Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche in der Ulmer Weststadt rutscht ab und beschädigt deshalb das denkmalgeschützte Gotteshaus.
Foto: Alexander Kaya

Gebäude in der Weststadt rutscht ab und beschädigt die Luther-Kirche. Deshalb soll es abgerissen und neu gebaut werden.

Jesu Gleichnis vom Haus, das auf Fels und dem Haus, das auf Sand gebaut ist, steht im Matthäus-Evangelium. An dieses Gleichnis fühlt sich Pfarrer Volker Bleil von der Ulmer Martin-Luther-Kirche derzeit stark erinnert: Seine Kirche in der Ulmer Weststadt ist tatsächlich auf Felsgrund gebaut, das Gemeindehaus aber wurde vor 50 Jahren auf dem Boden des alten Festungswalls und -grabens der Stadt geplant und dann erbaut. Inzwischen schädigt das abrutschende Gemeindehaus die denkmalgeschützte Kirche, sodass jetzt nichts anderes übrig bleibt als der Abriss des Gemeindehaus-Gebäudes, die Sanierung der Westfassade der Martin-Luther-Kirche und der Neubau eines Gemeindehauses.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.