Newsticker

Urlaubsreisen bald wieder möglich? Söder bleibt skeptisch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Voller Rückhalt für den Vorstand

Versammlung

25.03.2019

Voller Rückhalt für den Vorstand

Das Führungsteam des KSV: Thomas Steck (Kassier), Franz Mayer (Wirtschaft und Finanzen), Martin Decker (zweiter Vorsitzender), Dagmar Schorn (Geschäftsführerin und Jugendleiterin) und Franz Beer (erster Vorsitzender).
Bild: Andreas Brücken

Der KSV Unterelchingen kann zahlreiche Erfolge verzeichnen, doch die Musiker sorgen sich um den Nachwuchs

Rund 1000 Mitglieder zählt der Kraftsportverein Unterelchingen (KSV). Dass diese Zahl seit vielen Jahren relativ konstant bleibt, sei erfreulich und gegen den allgemeinen Trend, sagte Vorsitzender Franz Beer vor den rund 100 Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung. Als besonderen Teilnehmermagnet nannte Beer die Zumbagruppe, die als Angebot der Frauengymnastik derzeit besonders gefragt sei. Neben den sportlichen Aktivitäten der Gymnastikgruppe und der Senioren berichtete die Abteilungsleiterin Elke Mader auch von den geselligen Ausflügen des vergangenen Jahres.

Unter neuer Führung stehen seit Anfang März die Ringer: mit Lars-René Schmidt (erster Abteilungsleiter), Falk Bollinger (zweiter Abteilungsleiter) und Martin Wuchenauer (dritter Abteilungsleiter). Neben guten Platzierungen der ersten und zweiten Mannschaften holte der Jugendringer Samuel Guerrero sogar den Deutschen Meistertitel nach Unterelchingen. Recht erfolgreich läuft auch die Saison für die KSV-Handballer. So hegen die Mannschaften derzeit berechtigte Aufstiegshoffnungen.

Rund 30 Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 20 Jahre tanzen derzeit in der Ballettabteilung in Anfänger-, Fortgeschrittenen- und Fördergruppen. Auf eine fast 100-jährige Tradition blicken die Mitglieder der Jonglierriege zurück. Vereinsvorsitzender Beer vermutet, dass die Rasenkraftsportgruppe in ihrer Form sogar einzigartig in Deutschland sein dürfte. Rund zwei Dutzend Athleten sind derzeit in der Abteilung aktiv.

Voller Rückhalt für den Vorstand

Mit einem Rückblick auf zahlreiche Auftritte im vergangenen Jahr zogen die Verantwortlichen der Blaskapelle und der Sängerriege Bilanz. Mit einem Durchschnittsalter von etwa 70 Jahren sind die Sänger jedoch auf dringender Nachwuchssuche.

„Vorhang auf“ heißt es wieder am Samstag, 30. März, und am Sonntag, 31. März für die Theaterabteilung des KSV. Die Truppe präsentiert in der Vereinshalle ihr aktuelles Stück „Kurzschlüsse“.

Damit im zurückliegenden Jahr der Spielbetrieb funktionieren konnte, haben die Vereinsmitglieder, neben ihrem sportlichen und musikalischen Engagement insgesamt 170 ehrenamtliche Arbeitsstunden für Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten geleistet.

Breite Zustimmung für die geleistete Arbeit erhielten die Mitglieder des Vorstandes: Ohne Gegenkandidaten und Gegenstimmen wurden Franz Beer als erster Vorsitzender, Martin Decker als sein Stellvertreter, Thomas Steck als Hauptkassier, Dagmar Schorn als Geschäftsführerin und Jugendleiterin im Amt bestätigt. (anbr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren