Newsticker
7,4 Millionen Flüchtlinge haben die Ukraine verlassen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Sex im Keller unerlaubt gefilmt? Der Angeklagte kommt glimpflich davon

Neu-Ulm
18.05.2022

Sex im Keller unerlaubt gefilmt? Der Angeklagte kommt glimpflich davon

Ein 23-jähriger Neu-Ulmer filmt eine Bekannte und sich beim Sex. Sie zeigt ihn an, da sie nicht eingewilligt hätte. Das Amtsgericht Neu-Ulm sprach den Mann von diesem Vorwurf frei.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Lokal Das Amtsgericht Neu-Ulm spricht einen 23-Jährigen vom Vorwurf frei, sich und eine Bekannte beim Sex unerlaubt gefilmt zu haben. Doch ohne Strafe kommt er nicht davon.

Es war ein Verfahren, das so manchen Beteiligten irritiert zurücklassen dürfte. Im Juli vergangenen Jahres trifft sich ein 23-jähriger Neu-Ulmer mit einer Bekannten in seinem Kellerabteil. Dort kommt es zum spätabendlichen Geschlechtsverkehr. Dem später hierfür angeklagten Mann scheint das jedoch nicht zu reichen, er filmt das Geschehen mit seinem Handy. Seine Bekannte zeigt ihn hierfür an. Sie behauptet, dass er den Sex zwischen den beiden gefilmt habe, sei nicht abgesprochen gewesen. Zudem soll er das Video einem weiteren Mann, ein enger Vertrauter der Frau, geschickt haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.