1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Drei Ohrfeigen für den SV Tiefenbach vor der Winterpause

Fußball-Bezirksliga Donau/Iller

17.11.2019

Drei Ohrfeigen für den SV Tiefenbach vor der Winterpause

Bis die Spieler des SV Tiefenbach richtig auf dem Platz waren, lagen sie bereits mit 0:3 hinten. Danach bewies die Mannschaft zwar Moral, es reicht aber nur noch zu einer Ergebnis-Korrektur.
Bild: Margit Kühner

Für Tiefenbach reicht es nur zur Ergebnis-Korrektur. Die SSG Ulm geht mit einem Fünfpunkte-Vorsprung in die Winterpause. So lief der 16. Spieltag.

Tabellenführer SSG Ulm geht in der Fußball-Bezirksliga nach dem 2:1-Sieg bei Aufsteiger Bermaringen mit einem Fünfpunkte-Vorsprung in die Winterpause. Verfolger FC Blaubeuren erledigte seine Aufgabe gegen Obenhausen dank einer starken zweiten Halbzeit sicher mit 4:1. Der SV Tiefenbach verlor gegen Srbija Ulm nach einem 0:3-Rückstand mit 2:3 und rutschte auf Rang zehn ab.

  • TSV BlausteinTSV Langenau 4:1 (4:1). Nach 38 Minuten war alles gegessen. Jannik Kräuttle hatte die Gäste in Führung geschossen (4.). Dann kam Blaustein immer besser ins Spiel und durch die Treffer von Benjamin Passer (11.), Sebastian Hinkl (12.), Marius Veith (21.) und Max Schmid (38.) hieß es schon vor der Pause 4:1.
  • FC BlaubeurenTSV Obenhausen 4:1 (0:0). Bis zur Pause gab es Torchancen hüben wie drüben, Treffer blieben aber aus. Im zweiten Durchgang schossen Tomasz Strzelec (47.) und Gaetano Gaudio (49./HE) die Gastgeber mit 2:0 in Führung. Obenhausens Yusuf Uslu verkürzte zwar auf 1:2 (61.), doch Marcel Geller stellte mit seinem Tor den alten Abstand wieder her (71.). Dominik Zwatschek ließ für die Gäste eine gute Chance zum 2:3 aus (80.), statt dessen erzielte Geller das 4:1 (84.).
  • SV JungingenSC Türkgücü Ulm 2:1 (2:0). Henrik Ebner schoss Jungingen in Führung (19.), Harun Sahin erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (39.). Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und nachdem Jungingens Aykut Kazanci wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen hatte (51.), mussten die Gastgeber um ihren Sieg bangen. Zu mehr als dem 1:2 durch einen von Anil Dikmen verwandelten Foulelfer (74.), reichte es für Türkgücü aber nicht.
  • FC Burlafingen – TSG Söflingen 4:2 (1:2). Der FCB musste erst mit 0:2 – die Söflinger Treffer erzielten Moumir Barray (15.) und Benjamin Nolle (28.) – zurückliegen, ehe er aufwachte. Martin Czerwinski schaffte noch vor der Pause den Anschlusstreffer (40.) und in der 55. Minute glich er zum 2:2 aus. Nun spielte nur noch der FC Burlafingen, die Überlegenheit drückte sich mit Treffern von Niklas Barabas (60.) sowie Kai Roßi (73.) auch aus.
  • SGM Aufheim-Holzschwang – SV Lonsee 1:0 (1:0). Die Lonseer wehrten sich, doch die Gastgeber gingen durch den Treffer von Jan Krumpschmid kurz vor der Pause in Führung (42.). Danach bekamen die Zuschauer keinen Treffer mehr zu sehen.
  • TSV BermaringenSSG Ulm 1:2 (1:2). Die Gastgeber boten dem Spitzenreiter Paroli, konnten aber die knappe Niederlage nicht verhindern. Steffen Bührlen erzielte das 0:1 (7.), Ruben Rieck sorgte für den Ausgleich der Gastgeber (23.). Für den Gästesieg war schließlich Johannes Streiter mit seinem sechsten Saisontor verantwortlich (29.).
  • SC StaigSV Thalfingen 2:0 (2:0). Die Entscheidung fiel in der ersten Viertelstunde. Pascal Geiselmann (4.) und Maurice Huber (14.) sorgten für die 2:0-Führung der Gastgeber und bei der blieb es. Thalfingen hatte zwar auch ein paar gute Tormöglichkeiten, aber die Staiger Abwehr stand sehr gut. Thalfingens Alexander Cvijanovic sah in der 64. Minute wegen Meckerns Gelb-Rot.
  • SV Tiefenbach – FC Srbija Ulm 2:3 (0:2). Bis die Gastgeber merkten, was gespielt wird, lagen sie 0:3 zurück. Für die Ulmer trafen Novica Stanic (17., 54.) und Dean Borovic (33.). Manuel Moro brachte den nun sehr motivierten SVT mit zwei Treffern (60., 87.) noch auf 2:3 heran. Mehr ging für die Gastgeber aber nicht mehr, zumal sie am Ende nach der Gelb-Roten Karte für Julian Hürther (73.) in Unterzahl spielen mussten.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren