Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Aufruf: Wenn Kinder plötzlich ohne Eltern dastehen ...

Aufruf
20.05.2016

Wenn Kinder plötzlich ohne Eltern dastehen ...

Kurzzeitpflegekinder können zwischen einem Tag und sechs Jahre alt sein. In sogenannten Bereitschaftspflegefamilien werden sie vorübergehend betreut. Das Landratsamt sucht aktuell dringend neue Familien.
Foto: Bernd Wüstneck, dpa

... dann müssen Bereitschaftspflegefamilien einspringen. Wer kann sich vorstellen, im Notfall zu helfen?

Die alleinerziehende Mutter war überfordert, flüchtete sich in den Alkohol und konnte ihr kleines Kind nicht mehr versorgen. Der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes Neuburg-Schrobenhausen wurde eingeschaltet. Und der entschied, das Kind sofort in einer Bereitschaftspflegefamilie unterzubringen. Ein fiktiver Fall, der so aber schon passiert ist. Und jeden Tag wieder passieren kann. Gut für die betroffenen Kinder, dass es sogenannte Bereitschaftspflegefamilien gibt. Sie nehmen Kinder kurzfristig und auf Zeit auf. Vielleicht nur für Tage. Möglicherweise für Monate. Bei der Bereitschaftspflege weiß man das nie. Was aber Gerda Reitberger weiß, ist, dass sie mehr Pflegefamilien für diese Bereitschaft braucht. Drei waren es, als das Jugendamt 2011 die Bereitschaftspflege ins Leben rief, für Kinder, die schnell eine Unterbringung in einer funktionierenden Familie benötigen. Wegen Wegzug und anderer Umstände ist nur noch eine Bereitschaftsfamilie übrig. Eine ganz normale Familie, die auf die Schnelle – möglicherweise innerhalb von Stunden – ein, vielleicht sogar zwei Kinder aufnehmen kann. Geschwister will man schließlich nicht trennen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.