1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bach und Händel im Fokus

Ingolstadt

23.04.2018

Bach und Händel im Fokus

Die Münster Vocalisten, Concerto de Bassus, die Solisten Anja Zügner (Sopran), Niklas Mallmann (Bass) sowie das Trompetenensemble Huber, unter der Gesamtleitung von Dr. Franz Hauk, musizierten eindrucksvoll in Maria de Victoria. 

Glanzvolles Eröffnungskonzert zu den Ingolstädter Orgeltagen in der Asamkirche.

Händel ist ein Gigant und war es schon für seine Zeitgenossen. Noch heute halten sich einige seiner Erfindungen wie „Pophits“ im Massenrepertoire, etwa das „Halleluja“ aus dem Messias und die ersten Takte zu dem Krönungsanthem „Zadok The Priest“, die als Erkennungsmelodie der Fußball-Champions-League geschändet wurde. Händels Musik ist aber niemals kitschig oder banal. Die Bewunderung für Bach ist dagegen nicht allein auf die Ohren angewiesen; sie lässt sich steigern oder sogar wecken. Solange das Publikum wahrnimmt, dass Kunst auch oder sogar wesentlich im Komplizierten besteht, hat Bach kein Akzeptanzproblem. Beim Auftaktkonzert zu den diesjährigen Orgeltagen im prachtvollen Ambiente der Ingolstäder Asamkirche war dies offensichtlich und es wurde beiden Barockkomponisten nahezu gehuldigt, vielleicht auch im Hinblick auf ihren mittlerweile 333. Geburtstag.

Das Konzert begann entsprechend mit Johann Sebastian Bach, „Praeludium und Fuga, C-Dur, BWV 545“, glänzend und versiert dargeboten von Dr. Franz Hauk. Konzertmeisterin Theona Gubba-Chkheidze (Solovioline) und das engagiert wirkende Ensemble „Concerto de Bassus“ erfreuten im Werkverlauf (authentisch und stilgerecht) mit dem ersten Satz „La Primavera“ aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Die bestens bekannte Violin-Solistin verdeutlichte dabei, wie überaus ausgereift und gleichermaßen technisch versiert ihr Spiel nun mal angelegt ist. Den Abschluss dieser festlichen Stunde bildeten Vertonungen aus dem Messias von Georg Friedrich Händel.

Die Münster Vocalisten, unterstützt vom durchsichtig angelegten Orchesterapparat mit wohlklingenden Barocktrompeten (Gesamtleitung Dr. Franz Hauk), erfreuten hier mit einer sehr stilgerechten Darbietung. Nuancenreich, klar in der Artikulation und stimmig. Dennoch hätte man sich vielleicht noch etwas mehr kontrastreiche Gliederung gewünscht, die gerade in diesem von der Akustik her gut klingenden Kirchenraum in besonderer Weise zur Geltung kommen kann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Sopranistin Anja Zügner ist eine herausragende Interpretin, vor allem für Alte Musik, was bereits nach den Anfangstakten deutlich wurde. Bei den Arien („How beautiful are the feet of them“ oder der glanzvollen Vertonung „I know that my redeemer liveth“) gab sie sich der Höhe überaus stimmig, fast innig, dezent, sehr textverständlich und mit sicherem Gespür für das Ganze.

Niklas Mallmann (Bass), der mit tenoralen Höhen und fahler Tiefe beeindruckte, erstaunte besonders bei „The trumpet shall sound“ durch seine vielfach resolut und kernig angelegte Stimmkraft.

Das Oratorium „Messiah“ ist nach wie vor Händels populärstes Werk. Mit vorwiegend aus dem Alten Testament gewählten Worten wird auf eine eher „abstrakte“ Weise die Heilsgeschichte Jesu erzählt, von den urtümlichen Prophezeiungen bis zur Wiederkehr am jüngsten Tag. Vor allem in der Asamkirche konnte dieses Werk, vom Gesamtcharakter derart souverän dargeboten, eine einmal mehr innig und beseelte Wirkungskraft entfalten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1126.tif
Ingolstadt

Angeklagter gesteht Geiselnahme im Jugendamt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen