Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

21.07.2010

Der falsche Kunde

Eine ganz besondere "Geburtstagsüberraschung" erlebte am Montagabend ein 22-jähriger Ingolstädter. Bei einer Drogenkontrolle durch Zivilfahnder hatte der Mann zugegeben, einen Joint geraucht zu haben. Doch erst dann wurde es richtig interessant. Denn es gesellte sich ein 26-Jähriger zu dem Grüppchen - und der hielt die Fahnder wohl für potenzielle Drogenkunden. Er stellte sich namentlich vor, zog aus seiner Jackentasche eine Tüte mit 46 Gramm Marihuana und übergab es den Beamten. Als dem Kurier dämmerte, der Polizei auf den Leim gegangen zu sein, lief er davon. Da der Audi-Fahrer 600 Euro in großen Scheinen dabei hatte, glaubt die Polizei, dass er die Drogen kaufen wollte. Unter einem unvergesslichen Geburtstag wird sich der 22-Jährige wohl auch was anderes vorgestellt haben, glaubt der Panther

Eine ganz besondere "Geburtstagsüberraschung" erlebte am Montagabend ein 22-jähriger Ingolstädter. Bei einer Drogenkontrolle durch Zivilfahnder hatte der Mann zugegeben, einen Joint geraucht zu haben. Doch erst dann wurde es richtig interessant. Denn es gesellte sich ein 26-Jähriger zu dem Grüppchen - und der hielt die Fahnder wohl für potenzielle Drogenkunden. Er stellte sich namentlich vor, zog aus seiner Jackentasche eine Tüte mit 46 Gramm Marihuana und übergab es den Beamten. Als dem Kurier dämmerte, der Polizei auf den Leim gegangen zu sein, lief er davon. Da der Audi-Fahrer 600 Euro in großen Scheinen dabei hatte, glaubt die Polizei, dass er die Drogen kaufen wollte. Unter einem unvergesslichen Geburtstag wird sich der 22-Jährige wohl auch was anderes vorgestellt haben, glaubt der Panther

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren