Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Die besten Sportschützen im Gau Pöttmes-Neuburg

Neuburg

26.01.2020

Die besten Sportschützen im Gau Pöttmes-Neuburg

Nach dem festlichen Einzug der Gaustandarte und dem majestätischen Aufmarsch der Schützenkönige nebst Begleitern sorgten Maria und Wendelin Breimair aus Kunding dafür, dass die Polonaise im Marschmusiktakt in geordneten Bahnen ablief.
Foto: Doris Bednarz

Der Sportschützengau Pöttmes-Neuburg ehrt beim Gauschützenball in Neuburg seine Königsträger.

Von Doris Bednarz

Neuburg Das Geheimnis ist gelüftet. Wie jedes Jahr werden auf dem Gauschützenball des Sportschützengaus Pöttmes-Neuburg die Besten bekannt gegeben und geehrt. Im fast ausverkauften Kolpingsaal boten die 34 amtierenden Schützenköniginnen und -könige bei ihrem Einmarsch ein wunderschönes Bild. Der Höhepunkt für die Sportler, die in feschen Dirndln, Lederhosen und Trachten gekommen waren, war natürlich die Bekanntgabe der neuen Majestäten. Für ausgelassene Stimmung war die Band „Klanghelden“ zuständig, die für ein stets gut gefülltes Parkett sorgte. Die Schützen des Gaus verbringen diesen unterhaltsamen Abend gerne zusammen, um zu feiern und möglichst ausgiebig zu tanzen.

Auf der Tanzfläche war immer viel los: Für beste Stimmung sorgte die Musik der Band „Klanghelden“.
Foto: Doris Bednarz

Nach dem festlichen Einzug der Gaustandarte und dem majestätischen Aufmarsch der Schützenkönige nebst Begleitern sorgten Maria und Wendelin Breimair aus Kunding dafür, dass die Polonaise im Marschmusiktakt in geordneten Bahnen ablief. Die festlich herausgeputzten Hoheiten mit ihren glänzenden Königsketten sowie die Gauschützenkönige des vergangenen Jahres formierten sich eindrucksvoll zu Zweier- und Viererreihen, einem „Tunnel“, und eröffneten im Anschluss den Tanzabend mit einem „Königswalzer“.

Neben Landrat Peter von der Grün war auch Oberbayerns stellvertretender Bezirksschützenmeister Stefan Fersch wieder gerne der Einladung gefolgt, die 2. Gauschützenmeister Markus Mayr neben den vielen Gästen herzlich begrüßte. Er bat die fünf amtierenden Gauschützenköniginnen und -könige Marie Böck, Michael Heiß, Elisa Miehling (vertreten durch die 2. Gaudamenkönigin Katherina Birkmeir), Andreas Brunninger und Peter Kiowski nach vorne, um ihre Ketten abzulegen. 2. Gauschützenmeister Markus Mayr lüftete das wohl gehütete Geheimnis und verkündete die Namen der Besten des Gaus.

Besonders stolz dürfte die erst 14-jährige Sonja Böck von „Tell“ Hollenbach auf ihre Leistungen sein, die bereits zum zweiten Mal nach 2017 Gaujugendkönigin wurde. „Fleißiges und regelmäßiges Training“ seien der Schlüssel ihres Erfolgs. Mit der Luftpistole sicherte sich Peter Kiowski der Schützenfreunde 1870 Burgheim den Titel. Das beste Ergebnis bei den Damen lieferte Annalena Bauch aus Burgheim. Platz eins bei den Herren belegte Peter Habermeyer von „Enzian“ Sehensand. Auflagekönig wurde Gerhard Daferner von „Auerhahn“ Walda.

Die neuen Gauschützenkönige (von links) Peter Habermeyer, Gerhard Daferner, Sonja Böck, Annalena Bauch und Peter Kiowski.
Foto: Doris Bednarz

Die Rennertshofener Faschingsgesellschaft Fidelitas mit dem Prinzenpaar Johanna I. (Bauer) und Christoph II. (Hosemann) sorgten für eine kurze Atempause auf dem Tanzparkett und begeisterten das Publikum mit einer tollen Vorstellung. Die Gardemädchen in ihren eleganten pinkfarbenen Uniformen beeindruckten mit anspruchsvollen Hebefiguren und das charmante Prinzenpaar tanzte ihren Walzer zum Song „Keep holding on“ aus dem Musical Glee. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Showtanzgruppe boten in den farbenfrohen Kostümen eine perfekte Vorstellung und bombige Stimmung, für die sie stürmischen Applaus und ein dreifaches „Hedderle Mäh“ ernteten.

Der Ordenmarathon lag in den Händen von Hofmarschall Klaus Hager und der charmanten Tollitäten. Die Auszeichnung der Fidelitas für besondere Verdienste für ihre Vereine gab es für Roland, Christine und Sandra Specht, Paul Stelzer und Franz Kramer (Birkenlaub Klingsmoos), Tobias Stegmaier (Alpenrose Grimolzhausen) und Wolfgang Fröhlich (SV Finkenstein Bittenbrunn-Laisacker). Vom Schützengau Pöttmes-Neuburg wurde Michael Zech besonders geehrt.

Die besten Sportschützen im Gau Pöttmes-Neuburg
31 Bilder
Volltreffer! Der Gauschützenball in Bildern
Foto: Doris Bednarz
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren