1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Firma Sonax wird in Oberhausen aktiv

Oberhausen/Neuburg

02.12.2019

Firma Sonax wird in Oberhausen aktiv

Er fällt - und bald steht er als Christbaum im Mutterhaus von Sonax in Neuburg.
Bild: Hoffmann

Der Autopflegemittelhersteller baut einen zweiten Produktions- und Logistikstandort. Was sich auf dem Areal gerade tut.

Sonax, eines der Standbeine der Unternehmensgruppe Hoffmann mit Sitz in Neuburg, ist seit 1950 auf dem Markt, bei Weitem Marktführer in Deutschland und weltweit einer der großen Hersteller von Autopflegemitteln. In 2019 erwartet das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 116 Millionen Euro. Wie berichtet, wird das Traditionsunternehmen am Standort des Tanklagers in Oberhausen in einen zweiten Produktions- und Logistik-Standort investieren. Dort wird Sonax nun aktiv.

Der Autopflegemittelhersteller hat vor einem Jahr etwa 14 Hektar von der Firma Tanquid erworben. Das Sonax-Areal liegt in einem für das eigentliche Tanklager nicht genutzten Randbereich und bietet innerhalb des bereits aktiven Chemie-Standorts mit anspruchsvollen Zulassungen gute genehmigungsrechtliche Voraussetzungen für die Fertigung von Autopflegemitteln, die ja auch problemlos in der Neuburger Innenstadt zulässig ist.

Fridolin Gößl, Bürgermeister von Oberhausen, erarbeitete mit dem Gemeinderat seit Januar 2019 die Änderung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan und musste dazu natürlich alle relevanten Behörden einbeziehen. Sonax erfüllte schon im Sommer die Auflage, mehr als 14 Hektar Felder und Wiesen als Ausgleichsflächen zur Verfügung zu stellen. Die Flächen werden in den nächsten zwei Jahren mit Bäumen bepflanzt und dadurch dauerhaft zu Wald.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Adresse von Sonax auf dem Tanklager-Gelände in Oberhausen lautet „Industriestraße 12“

Am 30. Oktober konnte dann der Gemeinderat Oberhausen den neuen Bebauungsplan beschließen und dieser wurde umgehend am 2. November veröffentlicht. „Industriestraße 12“– so lautet nun die Adresse von Sonax auf dem neuen Gelände.

Dort haben am 11. November die Arbeiten zur Vorbereitung des Baufeldes begonnen. Von den derzeitigen Fällarbeiten profitieren auch Gemeinde und Bürger vor Ort. Tannenzweige sind als Material für Adventkränze und Dekoration im Vorfeld der Adventszeit heiß begehrt. Insbesondere der Unterhauser Weihnachtsmarkt konnte reichlich profitieren und auch der übliche Christbaum im Eingangsbereich des Mutterhauses von Sonax und Hoffmann Mineral in Neuburg kommt heuer direkt vom Baufeld aus Oberhausen. Die Kinder des Heinrichsheimer Kindergartens waren begeistert und eifrig schmückten sie den Baum mit ihren selbst gebastelten Anhängern.

Jedes Jahr kann ein anderer Kindergarten den Baum im Eingangsbereich in der Münchener Straße schmücken. Heuer sind die Kinder aus Heinrichsheim an der Reihe.
Bild: Hoffmann

Die vorbereitenden Arbeiten erfolgen noch innerhalb des eingezäunten Geländes des Tanklagers. Für die Arbeiten ist ein strenger Zeitplan vorgeschrieben, damit Vögel, Ameisen, Eidechsen und Fledermäuse nicht gestört werden. Dieser Zeitplan wird naturschutzfachlich überwacht. Nachdem das Gelände im letzten Weltkrieg auch einige Male das Ziel von Angriffen der Alliierten war, ist bei allen Erdarbeiten ein Fachmann für Kampfmittelsondierung anwesend. Die vorbereitenden Arbeiten werden sich bis Mitte des kommenden Jahres fortsetzen.

In dieser Zeit strebt Sonax beim Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen die detaillierte Baugenehmigung für den ersten Abschnitt des neuen Betriebes an. Die Bauarbeiten sollen dann im Sommer kommenden Jahres beginnen. Los gehen wird es mit den Entwässerungs- und Außenanlagen. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren