Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Krebstage in Neuburg sollen Betroffenen Mut machen 

Neuburg/Donau

11.11.2018

Krebstage in Neuburg sollen Betroffenen Mut machen 

An verschiedenen Infoständen konnte man sich im Bürgerhaus im Ostend über unterschiedliche Angebote informieren. 
2 Bilder
An verschiedenen Infoständen konnte man sich im Bürgerhaus im Ostend über unterschiedliche Angebote informieren. 
Bild: Silke Federsel

Die Selbsthilfegruppe organisiert erneut eine Woche lang in Neuburg die Thementage „Leben mit Krebs“. Warum dieses Angebot so wichtig ist.

Zum mittlerweile siebten Mal finden nun die Thementage „Leben mit Krebs“ von der „Selbsthilfegruppe für Menschen mit Krebs und nach Krebserkrankung“ in Neuburg statt. Während noch die ganze Woche über Fachvorträge mit verschiedenen Referenten laufen, bei denen Betroffenen und deren Angehörige beispielsweise neueste Erkenntnisse über die Krankheit erhalten, fand die Auftaktveranstaltung im Bürgerhaus wie jedes Jahr auch mit zahlreichen Infoständen und unterschiedlichsten Angeboten statt.

Für Betroffene ist der gegenseitige Erfahrungsaustausch bei den Krebstagen eminent wichtig

Wichtig ist aber den Verantwortlichen bei den Thementagen vor allem auch, dass sich Betroffene dort austauschen und miteinander in Kontakt treten können. „Der gegenseitige Erfahrungsaustausch ist sehr wichtig“, erklärte Engelbert Waldmann, Vorsitzender der Selbsthilfegruppe. Denn zu wissen, dass es einem anderen mit der Krankheit genauso oder ähnlich ergangen ist, ist oft sehr hilfreich, vor allem, wenn man sieht, dass schlimme Phasen auch vorbei gehen und einige auch ihre Erkrankung gut überstanden haben. Rund 50 aktive und passive Mitglieder zählt die Selbsthilfegruppe momentan, einem neuen Mitglied wird zunächst ein Pate zur Seite gestellt, der den Neuankömmling direkt unterstützt.

Oberbürgermeister Bernhard Gmehling betonte die Wichtigkeit der Veranstaltung für die Stadtgemeinschaft. Als fester Bestandteil im Veranstaltungskalender seien die Thementage „Leben mit Krebs“ mittlerweile fest etabliert und erfahren regen Zuspruch, erklärte er. Die Arbeit der Selbsthilfegruppe sei von großer Bedeutung für Betroffene und deren Angehörige und so könne er vor deren Leistung nur „den Hut ziehen“.

Auch Markus Besseler, Geschäftsführer der bayerischen Krebsgesellschaft verwies auf die wichtige Arbeit von Selbsthilfegruppen. „Sie sind ein wichtiges Standbein neben all den anderen professionellen Angeboten“, sagte er. Denn die Mitglieder von Selbsthilfegruppen seien „Experten in eigener Sache“, dort tauschen sich Betroffene gegenseitig aus, anders etwa als es zwischen Arzt und Patient möglich ist. Zwar würden heute Selbsthilfegruppen nicht mehr der einzige Platz zum Austausch sein, gerade jüngere Menschen würden dafür auch beispielsweise Internetforen nutzen. Dennoch sei das „Vier-Augen-Gespräch“ immer noch etwas ganz anderes, sagte Besseler. „Denn das Internet kann ich nicht umarmen, wenn es mir einmal schlecht geht.“

Thementage „Leben mit Krebs“ in Neuburg werden noch die ganze Woche fortgesetzt

Die Thementage werden noch die ganze Woche über fortgesetzt. Am heutigen Montag geht es um 18 Uhr im Bürgerhaus Ostend weiter mit einem Vortrag über Schadstoffe im Wohnumfeld. Referentin ist Maria Leidemann, Umweltreferentin beim Verbraucher-Service Bayern im KDFB Augsburg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren