1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Mit Schwung in das Amt

Neuburg

02.05.2017

Mit Schwung in das Amt

Freuen sich auf die Zusammenarbeit, der frisch gewählte Vorstand der neu gegründeten Jusos: (von rechts) Anna Wahlich, Desirèe Schmidt, Samuel Metz, Laura Huber, Andreas Fischer, Friederike Brandl-von Au, Matthias Stark, Bernd Schneider, Julia Bauer und Christian Gerlach.
Bild: Xaver Habermeier

In Neuburg hat sich eine neue politische Organisation zusammengefunden: die Jusos. Das sind ihre Themen

Anders als der Schulz-Effekt, der nach der Wahl im Saarland einen Dämpfer erhalten hat, zeigen sich die Jungsozialisten (Jusos) der SPD in Neuburg im Aufwind. „Wir wollen einen neuen Schwung in der Entwicklung der Stadt bringen und dabei als Stimme der jungen Generation auftreten“, sagt der frisch gewählte Vorsitzende Andreas Fischer. Von den neun wahlberechtigten Jusos hatte er bei den Wahlen im Pfafflinger einstimmige Vertrauensbeweise erhalten. Die erhielten auch seine Stellvertreter Friederike Brandl-von Au und Matthias Stark.

„Einfach ein Wahnsinn. Vor sechs Monaten haben sich einige von uns noch gar nicht gekannt, dann waren wir beim Pizzaessen und sind jetzt nach einigen Treffen ein super tolles Team“, schwärmte Friederike Brandl-von Au bei der Vorstellung.

Der zweite Vize Matthias Stark hob in seinem Statement Attribute, gezielt auf Anliegen der Neuburger, hervor, die sich die Jusos auf die Agenda schreiben. Er nannte Schlagwörter, die auch auf dem Flyer der Jusos zu finden sind: bezahlbarer Wohnraum, junge Musikszene, Infrastruktur und Familien.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Welche Bedeutung barrierefreies Neuburg hat, das brachte der neue Vorsitzende zum Ausdruck: „Ich bin derzeit gehandicapt und mit zwei Krücken unterwegs.“ Er erklärte den Fokus der Jusos mit Fingerzeig auf einen großen Themenkomplex, etwa die Infrastruktur und den Ausbau von Fahrradwegen.

All diese Attribute hörten die älteren SPD‘ler gerne. Wie die stellvertretende Ortsvorsitzende Birgit Glasenapp. In ihrer Einleitung zur Gründungsveranstaltung lobte sie die Leitsätze der Jusos: „Wir haben 40 Spielplätze in Neuburg, die sind wichtig, aber wir haben außer einem Skaterplatz fast nichts für Jugendliche.“ Auch Horst Gutjahr, der die Wahlen leitete, lobte die Jusos: „Diese Blutauffrischung brauchen wir dringend.“ Das frisch gewählte Team verdeutlichte bei dem Treffen nicht nur ihre Leitlinien, sondern appellierte ans Mitmachen. Angesprochen sind junge Leute zwischen 14 und 35 Jahren. „Was tun gegen Rechtspopulismus, anpacken statt nur zuschauen und bring dich selbst mit ein“, so lautet die Maxime der Jusos. Abgerundet wurde der Abend mit einem Vortrag von Anno Dietz (Jusos München) zum Thema „Kommunale Juso-Arbeit“.

In den Vorstand gewählt wurden: Andreas Fischer (Vorsitzender), Friederike Brandl-von Au und Matthias Stark (Vize), Anna Wahlich, Christian Gerlach, Julia Bauer, Bernd Schneider, Laura Huber, Samuel Metz und Desirèe Schmidt (Koordinatoren).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren