Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Als in Neuburg die Grubenlampen ausgingen

Neuburg
20.09.2019

Als in Neuburg die Grubenlampen ausgingen

Die Arbeit unter Tage war anstrengend. Mithilfe von Presslufthammern lösen die Hauer die Kieselerde, um sie dann an die Oberfläche zu transportieren. Die großen Stollen waren bis zu drei Meter hoch und breit, die kleinen nur ein bis zwei Meter.
2 Bilder
Die Arbeit unter Tage war anstrengend. Mithilfe von Presslufthammern lösen die Hauer die Kieselerde, um sie dann an die Oberfläche zu transportieren. Die großen Stollen waren bis zu drei Meter hoch und breit, die kleinen nur ein bis zwei Meter.
Foto: Volker Möller

Plus Vor 40 Jahren fährt der letzte „Hunt“ mit Kieselerde aus der Schachtanlage Maria/Kreuzgründe bei Bittenbrunn. Damit geht der Untertagebau in der Region zu Ende.

Es ist der letzte Arbeitstag unter Tage für die beiden Hauer Hermann Baumann und Hans Eckert. Ein letztes Mal fahren sie am 21. September 1979 über den Schacht Maria in die Grube Kreuzgründe bei Bittenbrunn ein. Ein letztes Mal fressen sich ihre Presslufthammer unter der Erde in das weiche Material, das dann in großen Brocken herabfällt, um schließlich in den „Hunt“ – so nennt man die Förderwagen im Bergbau – geschaufelt und an die Oberfläche transportiert zu werden. Damit geht der Untertagebau der Firma Hoffmann Mineral zur Gewinnung der weltweit einzigartigen Neuburger Kieselerde zu Ende.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.