Newsticker
Umfrage: Ungeimpfte eher bereit zum Corona-Regelbruch an Weihnachten
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Ingolstädter/Monheimer Straße: Wie es an der umstrittenen Kreuzung weitergehen soll

Neuburg
23.11.2021

Ingolstädter/Monheimer Straße: Wie es an der umstrittenen Kreuzung weitergehen soll

Zur Situation vor der Donaubrücke an der Kreuzung Ingolstädter-/Monheimer Straße muss OB Bernhard Gmehling nach wie vor Stellung beziehen.
Foto: W. Rein (Archiv)

Plus Nach wie vor erhält Neuburgs OB Gmehling Anfragen zur Situation an der Kreuzung Ingolstädter-/Monheimer Straße. Die Entscheidung für diese vorübergehende Lösung ist jedoch längst gefallen.

Er kann’s – oder mag es – schon nicht mehr hören. Die Anfragen zur Situation für Radfahrer an der Kreuzung Ingolstädter-/Monheimer Straße wollen nicht enden. Nun landeten schon wieder drei neue auf dem Schreibtisch von Oberbürgermeister Bernhard Gmehling. Dabei sei die Entscheidung doch längst gefallen, erklärt er. Mit der jetzigen, nur vorübergehenden Lösung sei bis zum endgültigen Umbau des Übergangs an der Kreuzung die Sicherheit an dieser Stelle geschaffen worden, die alle wollten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.