Newsticker
RKI meldet 21.683 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 153
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburger Versichertenberater hört nach 43 Jahren auf

Neuburg

16.01.2020

Neuburger Versichertenberater hört nach 43 Jahren auf

Martin Felbermeir hört als Versicherungsberater auf – er übergibt an Bernhard Peterke (links).
Foto: Gloria Geißler

Plus Martin Felbermeir geht als Versichertenberater in Rente. Der 87-Jährige hat alle Veränderungen rund um die Rente mitgemacht und kennt so manche Anekdote.

Als Martin Felbermeir den Job vor 43 Jahren begonnen hat, sah die Welt noch etwas anders aus. Die Rente wurde in D-Mark ausgezahlt, entsprach rund 60 Prozent des durchschnittlichen Jahreseinkommens und die Anträge dazu wurden auf Papier gestellt. Seither hat sich viel getan. Viele Reformen hat die gesetzliche Rentenversicherung hinter sich und über alle musste Martin Felbermeir Bescheid wissen. 43 Jahre war er Versichertenberater für die Deutsche Rentenversicherung. Mit Beginn des neuen Jahres hat er das Ehrenamt an Bernhard Peterke, den Kreisvorsitzenden des Vdk, übergeben.

140 Beratungen hielt Felbermeir durchschnittlich im Quartal ab, wie er sagt. Gespräche mit Menschen, die in Rente gehen wollen, aber nicht so genau wissen wie. Wie viel Geld bekomme ich als Rentner? Mit wie vielen Jahren darf ich überhaupt in Rente gehen? Welche Anträge müssen ausgefüllt werden? Felbermeir klärt den Versicherungsverlauf ab, informiert über die verschiedenen Rentenarten und füllt die Formulare zur Beantragung der Rente aus. Zwischen 30 Minuten und drei Stunden dauert ein Termin und bei dem einen bleibt es oft nicht.

Trotz seines Alters ist Martin Felbermeir fit am Computer

Früher gab es noch Versicherungskarten, in die Marken eingeklebt wurden, die die entrichteten Monatsbeiträge bestätigten, erzählt der Neuburger. „Die Marken holte man sich beim Bürgermeister.“ Heute sitzt Felbermeir hauptsächlich vor dem Computer. Trotz seiner 87 Jahren ist er fit in den Programmen. „Das erleichtert die Arbeit ungemein. Ich habe nicht mehr kiloweise Post zu verschicken, sondern drücke auf einen Knopf und ein paar Minuten später ist der Antrag beim Rententräger eingegangen.“

Bernhard Peterke hat das vergangene Vierteljahr „Praktikum“ bei Martin Felbermeir gemacht. Peterke wurde zwar geschult, aber so manchen Tipp für die Praxis holte er sich gerne bei dem alten Hasen ab, bevor er ab sofort alleine Beratungen durchführt. Peterke ist Felbermeirs Wunschkandidat: „Es sollte jemand sein, der sich in der Thematik schon etwas auskennt und Zeit hat.“ Peterke ist Rentner, war bis 2018 als Versicherungsfachwirt bei einer privaten Krankenkasse tätig. Die Thematik ist ihm also nicht unbekannt und außerdem kann er als Rentner die Beratungstermine auch untertags anbieten.

Peterke folgt auf Felbermeir als Neuburger Versichertenberater

Peterke freut sich auf die neue Aufgabe, auch wenn er weiß, dass es mitunter Schicksale gibt, die einem nahe gehen. „Vor allem junge Menschen, die wegen eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr arbeiten können und Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen müssen, das bewegt einen schon“, erzählt Felbermeir. Auch mit Menschen, die 45 Jahre lang gearbeitet haben, aber eben nur im Mindestlohnsektor, und dann eine Rente unterhalb der Grundsicherung bekommen, haben die Versichertenberater zu tun. „Das ist dann schon hart“, sagt Peterke.

Versichertenberater werden im Jahr der Sozialwahl von der Vertreterversammlung für eine sechsjährige Amtszeit gewählt. Rund 2600 gibt es in ganz Deutschland. Sie beraten kostenlos und ehrenamtlich, erhalten aber eine Aufwandspauschale. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind neben Peterke noch Eduard Gernhard in Neuburg und Christian Heckmann in Untermaxfeld tätig. Neben den Versichertenberatern gibt es auch die Rentensprechtage im Landratsamt.

Kontakt: Bernhard Peterke berät immer donnerstags von 9 bis 12 Uhr und nachmittags nach Vereinbarung in der Vdk-Geschäftsstelle, Brüdergarten 5 in Neuburg, Terminvereinbarung unter Telefon 0171/7724020. Eduard Gernhard, Beethovenstraße 1 in Neuburg, Telefon 08431/7223. Christian Heckmann, Adrian-von-Riedl-Str. 32 in Untermaxfeld, Telefon 08433/928462.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren