Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Sorge um Berufstätige in Sorgeberufen

09.05.2015

Sorge um Berufstätige in Sorgeberufen

Ausstellungin Eichstätt

Das Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Eichstätt in Kooperation mit dem Landesbildungswerk der KAB Bayern will mit seinem Projekt „Who Cares? Sorgeberufe“ auf die wachsenden Probleme und ihre weitreichenden gesellschaftlichen Auswirkungen der nach wie vor typisch „weiblichen“ Care-Berufe aufmerksam machen. Zusammen mit Kooperationspartnern wie Berufs- und Wohlfahrtsverbänden, Ausbildungsinstitutionen und Gewerkschaften geht es darum, Öffentlichkeit herzustellen und Verantwortliche und Betroffene regional zu vernetzen. Dazu holt die KAB die Ausstellung „Who cares? Sorgeberufe“ des Deutschen Frauenrates nach Eichstätt. Sie ist von 12. bis 26. Mai im Informationszentrum Naturpark Altmühltal, Notre Dame 1, zu sehen. Gleichzeitig präsentieren Studierende der Maria-Ward-Fachakademie für Sozialpädagogik eigene Werke, in denen sie sich mit ihrem Berufsbild künstlerisch auseinandergesetzt haben. Am 12. Mai um 19 Uhr laden die Veranstalter zur Eröffnung ein. Alle Termine und Veranstaltungen findet man im Internet. (Lnr)

www.kab-eichstaett.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren