Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wandersofas mit Ausblick

12.07.2010

Wandersofas mit Ausblick

Liegend den Blick auf Eichstätt genießen: Das probierte Landrat Anton Knapp, Touristik-Chef Lars Bender, Naturpark-Geschäftsführer Christoph Würflein und Thomas Streb vom Eichstätter Landratsamt. Foto: pr
Bild: pr

Eichstätt Mit fünf bequemen "Wandersofas" hat der Landkreis Eichstätt seinen Abschnitt des Altmühltal-Panoramawegs möbliert. Hinter diesen Liegesofas steckt aber nicht nur eine nette Gefälligkeit für müde Wanderer, sondern auch wissenschaftliche Untersuchungen.

Angenehm ist auf den Wandersofas nicht nur das Liegen, sondern auch der Ausblick. Wenn der Wanderer hier bequem seine Füße ausstreckt, breitet sich ihm zu eben jenen das gesamte Eichstätter Panorama aus.

Und auch bei vier weiteren Standorten im Landkreis Eichstätt hat man bei den Wandersofas sehr darauf geachtet, dass das Auge etwas zu schauen hat. Mit rund 600 Euro pro Stück hat der Landkreis Eichstätt die Wandersofas finanziert und ist damit genau auf dem Weg, den Christoph Würflein beim Thema Wandern bereits eingeschlagen hat. "Wandern geht immer mehr in Richtung Wellness, bei der man sich vom Berufs- und Alltagsstress erholen und etwas für die Gesundheit tun will - und mit den Wandersofas kommen wir diesem Bedürfnis sehr entgegen", so der Geschäftsführer des Naturparks.

Er stützt sich auf Ergebnisse einer aktuellen Studie des Eichstätter Lehrstuhls für Kulturgeographie. Dozent Florian Bauhuber hat zusammen mit seinen Studenten dafür Wanderer auf dem Altmühltal-Panoramaweg befragt. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren