Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Maxi Gottschall gewinnt bei der Premiere

Wettbewerb

22.11.2019

Maxi Gottschall gewinnt bei der Premiere

Die Gewinner beim Stoßbuddeln beim Schützenverein Einigkeit Heinrichsheim: (Von links) Richard Ott, Bernhard Rupp, Maxi Gottschall, Stefan Kothe, Martina Lüder und Irmi Ott.
Foto: Wolfgang Hohme

Der Schützenverein Einigkeit Heinrichsheim hat eine neue Sportart für sich entdeckt. Das Stoßbuddeln

Der Schützenverein „Einigkeit“ Heinrichsheim hat eine neue Sportart für sich entdeckt, das Stoßbuddeln. Stoßbuddeln – oder auch hochdeutsch Tischkegeln – wird auf einer zwei Meter langen Holzbahn gespielt. Der Spieler versucht mit einer Holzkugel, die mittels eines Queues angestoßen wird, möglichst viele Kegel zu treffen.

Die Idee dazu hatte Richard Ott, der das Stoßbuddeln aus seiner Heimat, dem bayerischen Oberland, kennt. Der Umsetzung nahm sich Jürgen Mahl an. Er baute für den Verein eine eigene Bahn.

Bei der Einweihung am vergangenen Freitag haben 30 Spieler ihr Talent erprobt. Am treffsichersten zeigte sich Maxi Gottschall, der mit 49 Punkten den Tagessieg holte. Auf Platz zwei folgte Bernhard Rupp (48 Punkte), Dritter wurde Stefan Kothe (47 Punkte). Beste unter den Damen war Martina Lüder mit 43 Punkten.

Wie schon die regelmäßigen Bingoabende soll das Stoßbuddeln künftig fester Bestandteil im Vereinsleben werden. Geplant ist, im nächsten Jahr eine Vereinsmeisterschaft auszutragen. Bei allem sportlichen Ehrgeiz dürfe dabei die Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren