Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Absage des Wudzdog-Festivals ist bedauerlich, aber nicht verwunderlich

Absage des Wudzdog-Festivals ist bedauerlich, aber nicht verwunderlich

Absage des Wudzdog-Festivals ist bedauerlich, aber nicht verwunderlich
Kommentar Von Verena Mörzl
26.02.2020

Plus 2020 findet das Wudzdog-Festival in Dornstadt erstmals nicht statt. Der Machtkampf in der Organisationsspitze hätte nicht auf Kosten der Waldgeister ausgetragen werden dürfen, meint Redakteurin Verena Mörzl in ihrem Kommentar.

Die Waldgeister in Dornstadt stemmen seit zwei Jahrzehnten Gewaltiges. Mit dem Wudzdog haben sie etwas geschaffen, was in der Region seinen festen Platz und viele Liebhaber gefunden hat. Ein kleines Festival mit großer Wirkung, Hippie-Geist und guter Musik, das sich perfekt in das Freiluft-Musikangebot im Sommer einfügt. Die Mischung zwischen altbekannten Musikern und jungen Wilden lockte eine breite Masse an Musikinteressierten in den kleinen Ort im Nordries. Umso bedauerlicher ist es deshalb, dass das Festival 2020 nicht stattfindet.

Wudzdog fällt 2020 aus: Streit hat Kraft und ehrenamtliche Helfer gekostet

So wie sich die Lage nach außen hin darstellt, macht es sich der Vorsitzende jetzt allerdings zu einfach, wenn er nur an die Jungen übergibt. Oder die Absage allein auf „organisatorische Gründe“ schiebt. Die Wurzel des Problems liegt offenbar im Streit an der Spitze des Vereins, der viel Kraft und ehrenamtliche Helfer gekostet hat. Dieser Machtkampf hätte nicht auf Kosten der „Waldgeister“ ausgetragen werden dürfen.

Nach solch emotionalen Diskussionen ist eine Festival-Auszeit nicht verwunderlich. Ein Jahr Schaffenspause gibt dem Verein aber auch die Chance, den Weg für die Wudzdog-Neuauflage 2021 zu ebnen und aus den Fehlentscheidungen zu lernen. Um solch ein Festival zu stemmen, braucht es unermüdlichen Einsatz der Helfer, Herzblut und die Liebe zur Musik – kein Zerwürfnis unter Gleichgesinnten.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren