1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. „Auf d’Ipfmess’ muaß m’r“

Bopfingen

04.07.2012

„Auf d’Ipfmess’ muaß m’r“

Am Freitag startet das traditionsreiche Volksfest mit Feuerwerk. Umfangreiches Programm

Bopfingen „Auf d´ Ipfmess´, do muaß m´r“, sagen die Bopfinger. Einen Satz, den die Bewohner des Härtsfelds bis hinüber nach Aalen und ins Sechtatal ohne zu zögern unterschreiben würden. Auch für viele Rieser aus dem Bayerischen hat der Besuch des stimmungsvollen Volksfests Tradition. Von Freitag, 6. bis Dienstag, 10. Juli, ist es wieder soweit. Im ersten Jahr nach dem Jubiläum „200 Jahre Ipfmesse“ ist die Vorfreude besonders groß.

Einmaliges Ambiente im Schatten des Ipfs

Die Ipfmesse hat einiges zu bieten. Angefangen von dem einmaligen Ambiente im Schatten des Ipfs. Wo sonst thront der Hausberg über den Feiernden, laden lauschige Biergärten ein zum Verweilen und beschatten alte Bäume die Kauflustigen bei ihrem Bummel durch den Krämermarkt mit mehr als rund 300 Marktkaufleuten? „Die Ipfmesse, die hat einfach Flair“, das wissen die Besucher aus nah und fern und kommen zu Tausenden zum größten Volksfest Ostwürttembergs.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zwei große Festzelte laden ein, bei Stimmungsmusik ausgelassen zu feiern. Das kulinarische Angebot ist international und reicht von schwäbischen Spezialitäten wie Messwürsten und Handvesper über gepflegte Landhausküche bis hin zu süßen Versuchungen.

35 Schausteller und attraktive Fahrgeschäfte

Der Vergnügungspark lockt mit über 35 Schaustellern und vielen attraktiven Fahrgeschäften.

Nach dem Europa-Rad, dem größten, transportablen Riesenrad der Welt, ist in diesem Jahr wieder Action angesagt beim Kopfgeschäft an der Stirnseite des Vergnügungsparks. „Shake“ heißt das coole Rundfahrgeschäft, dessen Gondeln drehen, schwingen und sogar Loopings machen.

Doch es gibt auch Familienfahrgeschäfte, Autoscooter, Schiffschaukel und natürlich ein Kettenkarussell. Geschicklichkeitsspiele, Schießbuden und Kinderkarussells machen die Messe attraktiv für die ganze Familie.

Wichtigstes Schaufenster für Gewerbe und Handel

Die Ipfmesse ist für Bopfingen die allerbeste Werbung. Für das örtliche Gewerbe und den Handel ist sie das größte und wichtigste Schaufenster. Der Bopfinger Gewerbe- und Handelsvereins und der Gewerbeverein „Rudi“ stellen gleich zwei große Leistungsschauen auf die Beine. Eine wichtige Rolle spielt nach wie vor die Landwirtschaft, auch wenn nach Aufgabe des Viehmarkts seit Jahren nur die neuesten Landmaschinen das Bild prägen.

Die Ipfmesse beginnt offiziell am Freitag um 17 Uhr mit der Eröffnung der Ausstellung des Gewerbe- und Handelsvereins. Eine Bereicherung des Bieranstichs im Festzelt Papert um 19 Uhr ist seit einigen Jahren der Fahneneinmarsch der Bopfinger Vereine. Höhepunkt des ersten Messtages ist das Brillant-Feuerwerk um 23 Uhr.

Am Samstag lockt der große Festumzug um 14 Uhr in die Innenstadt. Danach geht es gemeinsam zum Sechta-Platz zum Feiern.

Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt

Ein Fixtermin für Gläubige aus der ganzen Umgebung ist am Ipfmess-Sonntag um 10 Uhr der ökumenische Gottesdienst im Festzelt.

Der Montag steht mit der großen Bauernkundgebung ganz im Zeichen der Landwirtschaft.

Der Ipfmess-Dienstag gilt als Einkaufstag der Hausfrauen. An diesem Familientag gelten ermäßigte Preise im Vergnügungspark.

Ein netter Zug, denn fünf Tage Ipfmesse, das schlaucht jeden Geldbeutel. Und ein echter Bopfinger geht jeden Tag auf die Mess´, denn: „Des muas m´r!“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren