1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Fessenheim ist bereit für das große Fest

Jubiläum

12.06.2019

Fessenheim ist bereit für das große Fest

Um die Patenschaft des Wechinger Krieger- und Soldatenvereins zu bekommen, mussten die Fessenheimer einige Aufgaben lösen.
Bild: Christian Draxler

Der Soldaten- und Kameradschaftsverein war zum Patenbitten in Wechingen. Was die Besucher erwartet.

Es ist alles vorbereitet für das große Fest: Vom 14. bis 16 Juni feiert der Soldaten- und Kameradschaftsverein Fessenheim sein 100-jähriges Bestehen. Davor benötigte der Verein jedoch traditionsgemäß einen Patenverein. Die Fessenheimer Kameraden begaben sich deshalb zusammen mit den Festdamen zum Patenbitten nach Wechingen.

Schirmherr Helmut Draxler muss das erste Fass Bier anzapfen

Gemeinsam mit dem Krieger- und Soldatenverein Wechingen marschierten sie durch das Dorf zum Parkplatz des Autohauses Stefany. Dort trug der Fessenheimer Vereinsvorsitzende Kurt Hopfenmüller seine gedichtete Bitte zur Übernahme der Patenschaft den Wechinger Vereinsvorständen vor. Diese ließen es sich nicht nehmen, hierfür die Erfüllung einiger Aufgaben als Bedingung vorauszusetzen: Fünf Fessenheimer Vorstandsmitglieder mussten auf dem Holzscheit knien und dabei verschiedene Aufgaben lösen, um sich als würdig zu erweisen.

Auch Schirmherr Helmut Draxler musste seinen Teil dazu beitragen und konnte nicht nur seine Fähigkeiten als Dirigent unter Beweis stellen, sondern bekam auch die Aufgabe, das erste Fass Bier anzuzapfen, was er mit drei Schlägen schaffte. Nun zeigte sich die Wechinger Vorstandschaft zufrieden und stimmte der Übernahme der Patenschaft zu, welche durch das feierliche Kreuzen der beiden Vereinsfahnen noch einmal bekräftigt wurde.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Vorbereitungen für das Fest laufen

Momentan bereite der Verein alles für das Jubiläum vor, sagt Georg Moschberger. Beginn der Feierlichkeiten ist am Freitag, 14. Juni, wenn Schirmherr und Ehrenvorsitzender Helmut Draxler abgeholt wird und die Vereinsmitglieder durch das Dorf marschieren. Um 19 Uhr ist dann der offizielle Bieranstich im Festzelt im neuen Baugebiet am Schulweg. Um 22 Uhr beginnt die Plattenparty mit DJ Haggis. Der Samstag startet mit einem Flohmarkt, der von 8 bis 12 Uhr stattfindet. Abends gibt es dann ab 19 Uhr ein Weinfest mit den „Alpenpoppers“. Am Sonntag ist um 9 Uhr ein Weißwurstfrühstück, gefolgt von einem Festgottesdienst um 10.15 Uhr. Nach dem Mittagessen um 11.30 Uhr marschieren 17 Vereine aus dem näheren Umkreis mit ihren Fahnen in das Festzelt ein, sagt Moschberger.

Ab 14 Uhr gibt es gleich zwei Veranstaltungen: Einen Heimatnachmittag mit dem Kreisheimatpfleger Herbert Dettweiler, den Reimlinger Musikanten, den Alerheimer Flegeldreschern, dem Deininger Trachtenverein und den Oettinger Goißlschnalzern. Gleichzeitig ist auf dem Festgelände ein Lebend-Kickerturnier. Die Sieger werden um 18.30 Uhr geehrt.

Zum großen Zapfenstreich um 22.30 Uhr werden dann rund 80 Musikanten der Musikkapellen Deiningen und Harburg spielen. Abschließend gibt es noch ein Feuerwerk.mit pm

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren