1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Fünf Mann seit 40 Jahren dabei

Feuerwehr

09.02.2016

Fünf Mann seit 40 Jahren dabei

Ehrungen bei der Schrattenhofener Feuerwehr von links: Helmut Koffler, Günther Stähle, Hermann Rieß, Manfred Stegner, Heiko Kornmann, Hans Eberle, Feuerwehrreferent Armin Huber und Kreisbrandmeister Rainer Häfele.
Bild: Feuerwehr

Manfred Stegner in Schrattenhofener Doppelfunktion

Zur Generalversammlung im Gemeinschaftshaus Am Glockenturm begrüßte der Vorsitzende und Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schrattenhofen, Manfred Stegner, 25 Kameraden, den Harburger Feuerwehrreferenten Armin Huber und Kreisbrandmeister Rainer Häfele. Danach gedachte man des im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrenmitgliedes Paul Polonyi. Der war in seiner aktiven Zeit langjähriges Vorstandsmitglied und übte das Amt des Kassiers und des Schriftführers aus. Mit ihm ging ein Stück Vereinsgeschichte verloren, so Stegner.

In seinem Tätigkeitsbericht sprach Stegner von zahlreich durchgeführten geselligen Veranstaltungen wie dem Preisschafkopfen, dem Abhalten des sehr beliebten Schlachtfestes im Gemeinschaftshaus (heuer am 20. Februar), dem Aufstellen des Maibaumes, der Weihnachtsfeier und der Weiterbildung. Die Aktiven besuchten über das Jahr mehrere Funkübungen, zudem wurden zwei Schulungen zum Brandschutz abgehalten. Zweiter Kommandant Heiko Kornmann besuchte beim Lehrgang zum Leiter eine Feuerwehr in Würzburg.

Im Juni fand bei einem Objekt im Dorfkern eine Übung mit den Wehren aus Heroldingen und Wörnitzostheim statt. Zwei Mal wurde die Wehr zu Einsätzen gerufen, wobei einmal gegen zwei Uhr ein nicht gemeldetes landwirtschaftliches Feuer zwölf Kameraden um ihren Schlaf brachte. Beim zweiten Einsatz wurde man in der Ortsstraße nach einem größeren Wasserrohrbruch aktiv.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Stegner bedankte sich auch für die aktive Mithilfe bei der Dachsanierung des Gemeindehauses, dieses wurde zudem auch neu gestrichen. Stegner lobte dabei die gute Zusammenarbeit mit Holzbau-Rauter aus Möttingen. Kassier Erich Stähle berichtete vom guten Wirtschaften der Wehr im abgelaufenen Jahr, aufgrund notwendiger Anschaffungen von Digitalfunkgeräten verblieb diesmal allerdings ein leichtes Minus. Der gesamten Vorstandschaft wurde eine gute Arbeit und damit auch die Entlastung bescheinigt.

Kreisbrandmeister Häfele und Feuerwehrreferent Huber ehrten dann langjährigen Mitglieder der Wehr. Immerhin schon 40 Jahre sind dabei: Manfred Stegner, Hans Eberle, Helmut Koffler, Günther Stähle und Hermann Rieß. Im Namen der Wehr erhielt Stegner zudem von zweitem Kommandant Heiko Kornmann, für seine langjährige Doppelbelastung eine kleine Anerkennung. Huber dankte den Aktiven für die geleisteten Dienste und erläuterte die anstehenden Feuerwehr-Beschaffungen der Stadt Harburg mit Digitalfunk sowie dem Neubau des Gerätehauses.

Häfele merkte an, dass die Übungen mit dem neuen Digitalfunk wichtig seien und verwies auf dessen neue Bedienungsanleitung. Letztlich gab Stegner bekannt, dass im Mai eine Gruppe zur Leistungsprüfung angemeldet werde und am 22. Mai wieder ein Fest im „Schafstadel“ an der Wörnitz stattfinde.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3952.tif
Verkauf

Zwischen den Marktständen: Man sieht sich auf der Mess’

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen