1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. „Grand Malheur“ im Hotel Faltenburg

Kultur

07.02.2019

„Grand Malheur“ im Hotel Faltenburg

Die Theatergruppe (hinten von links): Jonas Heinze, Natalie Amslinger, Patrick Weiß, Lena Köppendörfer, Fabian Piechatschek, Marlena Loacher, Jochen Zimmerer, Theresa Beck, Maximilian Loacher sowie (vorne) Steffen Zimmerer, Johanna Beck, Corina Wolf, Sofia Beck und Alexander Loacher.
Bild: M. Loacher

Theatergruppe der Feuerwehr Auhausen führt Stück in der Mehrzweckhalle auf

Die Theatergruppe der Feuerwehr Auhausen führt im März ein Theaterstück in der Mehrzweckhalle auf. „Grand Malheur“ heißt es im Hotel „Faltenburg“. Während für die Hotels in der Gegend eher eine ruhige Zeit anbricht, geht es im Kur- und Wellnesshotel drunter und drüber. Die neue Verwaltungschefin kehrt mit eisernem Besen und stört damit die Machenschaften ihres Vorgesetzten. Außerdem erwartet man neue Gäste. Einer von ihnen ist der Vater der neuen Verwaltungsleiterin und, wie sich herausstellt, alles andere als „ein Kind von Traurigkeit“. Bevormunden lässt er sich jedenfalls nicht, und das bleibt nicht ohne Wirkung auf andere, vorwiegend weibliche Gäste. Eine geradezu „magische“ Wirkung auf alle Gäste, ganz gleich ob weiblich oder männlich, hat der Masseur Georg. Auf jeden Fall wird es im Hotel Faltenburg nie langweilig.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Theatergruppe der Feuerwehr Auhausen hofft, dass sich viele Theaterbegeisterte einen Abend lang im Hotel „Faltenburg“ entspannen. Derzeit proben 13 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr fleißig mit der Regisseurinnen Irene Amslinger (eine ehemalige Theaterspielerin, Theaterälteste und wichtiger Bestandteil) und Sofia Beck. Es wird organisiert, geprobt und gearbeitet, um im März vielen Zuschauern einen unterhaltsamen Abend zu bieten.

Aufgeführt wird das Stück in der Mehrzweckhalle in Auhausen am Wochenende vom Freitag, 29. März und Samstag, 30. März, Beginn 19.30 Uhr und Einlass um 18.30 Uhr. Am Sonntag, 31. März, geht es um 18.30 Uhr los, Einlass ist um 17.30 Uhr. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren