1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Rieserin teilt auf Instagram ihre Leidenschaft für Kultur

Kulturmadame

18.08.2019

Rieserin teilt auf Instagram ihre Leidenschaft für Kultur

Theresa Ulbricht recherchiert zu Kulturthemen und postet diese auf Instagram.

Theresa Ulbricht schreibt als „Kulturmadame“ über die verschiedensten Themen. Fast 2000 Followern gefällt das.

Sie ist schon immer gerne in Museen gegangen und hat Ausstellungen besucht. Ihre Leidenschaft für Kultur teilt Theresa Ulbricht nun seit einem Jahr mit fast 2000 Followern auf Instagram. Dort heißt sie „Kulturmadame“ und schreibt über Themen wie Hochzeit und Feminismus, den julianischen Kalender oder den Geburtstagskuchen. Die 26-Jährige spricht in ihren Beiträgen aber auch regionale Ereignisse wie das Blasiusfestival oder das Freilichttheater an der Alten Bastei an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Theresa Ulbricht ist „Kulturmadame“ auf Instagram

Sie wolle mit ihrem Account einen Mehrwert bieten, sagt Ulbricht im Gespräch mit unserer Zeitung. Es habe sie genervt, dass sie viel Zeit auf Instagram verbringe, es jedoch meistens nur Posts zu den immer gleichen Themen wie zum Beispiel Mode gebe. Diese Beiträge hätten natürlich auch ihre Berechtigung, betont sie. Aber es sei schön, wenn die App auch für andere Bereiche genutzt werde.

Ihren Instagram-Account sehe sie als Projekt beziehungsweise Experiment, das ab Herbst auch ein Thema ihrer Promotionsarbeit sein soll. Ulbricht studiert in Augsburg Kulturgeschichte. Aufgewachsen ist sie in Fremdingen, inzwischen wohnt sie zusammen mit ihrem Verlobten und ihrem eineinhalbjährigen Sohn in Nördlingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Während ihres Studiums habe sie auch erstmals verschiedene Definitionen von Kultur kennengelernt. Bei „Kulturmadame“ hat sie sich für den offenen Kulturbegriff entschieden. Das heißt, sie möchte das Alltägliche der Kultur herausstellen.

Jeden Tag veröffentlicht die 26-Jährige einen Beitrag

Bevor sie mit ihrem Account begonnen hat, hat die 26-Jährige erst einmal einen Instagram-Kurs belegt. Sie habe die App zwar davor privat genutzt, ihr sei aber zum Beispiel nicht klar gewesen, wie wichtig die Hashtags – also Markierungen – sind. Inzwischen veröffentlicht Ulbricht jeden Tag um 21 Uhr einen Beitrag. Ein bis eineinhalb Stunden benötige sie, bis der Post fertig ist, erzählt die 26-Jährige. Die Zeit, sich in die Themen einzuarbeiten, sei da nicht mit eingerechnet. Sie empfinde die Recherche nicht als Arbeit, erklärt Ulbricht.

Zu Beginn war „Kulturmadame“ noch ein Hobby für die Rieserin. Momentan wandelt sich das. Seit rund drei Monaten erhalte sie immer öfter Kooperationsanfragen, sagt Ulbricht. Ein Museum habe zum Beispiel angefragt, ob sie über die neue Ausstellung berichten könne. Wenn das Angebot passt, werde sie mit Partnern zusammenarbeiten. Denn es mache ihr ja Spaß, auf Ausstellungen zu gehen. „Ich werde dann quasi für mein Hobby bezahlt“, sagt sie. Ulbricht stellt aber auch klar, dass sie keine reinen Werbeposts veröffentlichen und ihre Authentizität bewahren wolle. Ihr Instagram-Account hat ihr außerdem auch einen Fernsehauftritt verschafft: Produzenten des SWR haben einen Post von ihr gesehen, auf dem ihre Oma, ihre Mutter und sie zu sehen waren und gefragt, ob sie nicht Lust auf eine Zusammenarbeit hätte. Im Juli waren Ulbricht und ihre Großmutter dann in „Oma kocht am besten“ zu sehen.

Posten zwischen Masterstudium und Kursen bei der Volkshochschule

In Zukunft möchte Ulbricht weiter mit ihrem Account wachsen und zum Beispiel auch Videos veröffentlichen. Dafür fehle ihr momentan aber die Zeit. Ihr Masterstudium habe Priorität, erklärt sie. Ein anderes Projekt wird sie demnächst aber veröffentlichen und zwar ihren eigenen Blog. Im Herbst ist sie dann auch offline unterwegs: Die 26-Jährige wird am 26. September bei der Rieser Volkshochschule einen Vortrag zum Thema „Vom Minnesang bis Tinder – Liebe und Dating im Wandel der Zeit“ halten.

Lesen Sie auch, welche junge Frau auf Wallerstein beim Instagram-Account Schwabeneltern aktiv ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren