1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Stollberg: PTF kauft Firma in Hessen

29.08.2012

Stollberg: PTF kauft Firma in Hessen

Unternehmen stellt Präzisionsteile her

Nördlingen/Stollberg Die Stollberger Präzisionsteilefirma PTF im Gewerbegebiet „Stollberger Tor“ an der A 72 in der erzgebirgischen Partnerstadt von Nördlingen, stellt mechanische Präzisionsteile her (mit Standorten in Europa und Asien) in der Halbleiter-, Lebensmittelindustrie, Medizintechnik, Laserindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt.

Jetzt übernimmt das Stollberger Unternehmen die 25 Mitarbeiter zählende über 50 Jahre bestehende Firma Heinz Kehl & Sohn GmbH aus Hattersheim bei Frankfurt am Main, die über einen hochmodernen Maschinenpark mit 23 Werkzeugmaschinen und einer Vielzahl kleiner Maschinen verfügt und auf die Metallverarbeitung spezialisiert ist.

Auch am heimischen Standort wird investiert

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

PTF will auch am Stollberger Standort generell weiter investieren. Bis 2013, soll laut aktueller Planung das Unternehmen um 2000 Quadratmeter erweitert werden, wobei sich die reinen Baukosten ohne Maschinen und Zubehör auf circa zwischen 1,6 und 2 Millionen Euro belaufen werden. Derzeit erfolgt die Produktion auf inzwischen - selbst mit 2500 Quadratmetern Fläche - engstem Raum. Das Stollberger Unternehmen beschäftigt derzeit 131 Mitarbeiter, darunter 27 Lehrlinge. Im Werk am chinesischen Standort in der Region Shanghai arbeiten zudem 28 Mitarbeiter für PTF.

Bauteile für den Airbus werden hergestellt

Gebaut wird in Stollberg das kleine, aber wichtige Produkt für eine hochkomplexe Ventilbaugruppe für die Höhenruder der zivilen Airbus-Serien A330, A 340 - und den Militärtransporter A400M. Gefertigt werden pro Jahr 1500 Teile für die primäre Flugsteuerung dieser Flugzeuge, und so sorgt die Stollberger Firma dafür, dass die Giganten der Lüfte sicher starten und landen. Das Auftragsvolumen wurde von anfangs 200000 auf mehr als 1,4 Millionen Euro vergrößert. (frb)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
In München hat ein Mann mit einer Wolfsmaske eine Elfjährige vergewaltigt. Foto: Friso Gentsch/Symbol
Oettingen

Unbekannter fährt Auto in Oettingen an und flieht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden