1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wanderlieder zur Vernissage in Oettingen

Heimatgeschichte

08.05.2018

Wanderlieder zur Vernissage in Oettingen

Die neue Ausstellung im Oettinger Heimatmuseum wurde am Wochenende eröffnet. Sie heißt „Bewegt durch die Vergangenheit.
Bild: Peter Urban

Dauerausstellung „Bewegt durch die Vergangenheit“eröffnet

Es gab lachende Gesichter und interessiert lauschende Gäste bei der Eröffnung der neuen Ausstellung des Heimatmuseums Oettingen „Bewegt durch die Vergangenheit“. Die Besucher genossen den Sonnenschein im Museumshof und freuten sich an den gekonnt vorgetragenen Wanderliedern. Werner Eisenschink, Ernst Mayer und Christian Zuber hatten zum Thema passende Lieder herausgesucht und sogar regionalen Bezug hineingedichtet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Alle Redner griffen das Motto „Bewegt durch die Vergangenheit“ auf: Bürgermeisterin Petra Wagner erinnerte an die Zeit, als sich das Museum vom Rathaus in die Hofgasse bewegt hatte, wo es im Sommer vor 20 Jahren neu eingerichtet worden war.

„Eine Bewegung führt nur gemeinsam erfolgreich zum Ziel“, sagte Dr. Herbert Wilhelm, der neue Vorsitzende des Heimatvereins und dankte schließlich auch allen Unterstützern. Er verwies auf die lange Tradition des Heimatvereins, der 1908 das Heimatmuseum gegründet hatte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was Reisen und Unterwegs-Sein in der Vergangenheit an Kosten, Mühen und Risiken bedeutete, erläuterte Dr. Petra Ostenrieder an Beispielen aus der Ausstellung. Dort erzählen viele Stücke von einem einst bewegten Leben in der Region.

Den ganzen Nachmittag über nutzten viele Besucher die Chance zu einem Rundgang durch die Ausstellung. Sie bestaunten die zahlreichen Reiseutensilien, begeisterten sich am holzbereiften Kinderfahrrad. Viele Gespräche brachten Erinnerungen an eigene Fahrzeuge und Reisen.

Bis zum 1. November wird die neue Sonderausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Heimatmuseums zu sehen sein. Führungen nach Anmeldung. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren