1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Weltpremiere von „Great“ auf großem Festival

Max-Ophüls-Preis

16.01.2013

Weltpremiere von „Great“ auf großem Festival

Dreharbeiten%20Great%20076.JPG
7 Bilder
Szene aus den Dreharbeiten von "Great" in Nördlingen: Der Leutnant (Simon Schwarz) packt sich den jungen serbischen Filmvorführer Nikola (Milos Bikovic). Im Gepäck hat dieser den Charlie-Chaplin-Film "Der große Diktator", den er in ein Soldatenkino der Wehrmacht schmuggeln will. Der Kurzfilm läuft im Wettbewerb des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis. 
Bild: Sebastian Musolf

Kurzfilm, der auch im Nördlinger Eisenbahnmuseum gedreht wurde, läuft im Wettbewerb des Max-Ophüls-Preises. Bekanntgabe der Sieger ist am Samstag, 26. Januar.

Von Sebastian Musolf

Grund zur Freude hat das Team der Berliner Produktionsfirma Dog Ear Films: Ihr Kurzfilm „Great“, der unter anderem im Nördlinger Eisenbahnmuseum gedreht wurde, läuft im Wettbewerb des 34. Filmfestivals Max-Ophüls-Preis. Alle Komparsen aus dem Donau-Ries-Kreis, die mitgespielt haben, drücken jetzt sicher die Daumen. Das 22-minütige Werk handelt von dem jungen Serben Nikola, der 1942 den Chaplin-Film „Der große Diktator“ in ein Soldatenkino der Deutschen Wehrmacht schmuggelt (wir berichteten).

Insgesamt 350 Filme beim Kurzfilm-Wettbewerb eingereicht

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aus rund 350 Einsendungen schaffte es „Great“ unter die 23 Kandidaten, die im diesjährigen Kurzfilm-Wettbewerb des Festivals in Saarbrücken laufen. „Der Max-Ophüls-Preis war einer unser Wunschkandidaten für die Weltpremiere von Great“, sagt Regisseur Andreas Henn. „Es ist das bedeutendste Festival für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Die Freude bei uns war daher groß“, fügt der 29-Jährige an. Dort im Wettbewerb zu laufen, sei eine besondere Ehre.

Das Berliner Filmteam wird die gesamte Festivalwoche vor Ort sein. Sie möchten viele Menschen aus der Branche wiedersehen, ihren Kurzfilm zeigen, andere Filme anschauen – und vor allem die Weltpremiere von „Great“ am Dienstag, 22. Januar, ausgiebig feiern.

Auch Milos Bikovic, der die Hauptrolle des Nikola spielt, und Simon Schwarz, der in dem Kurzfilm einen deutschen Leutnant verkörpert, werden nach Saarbrücken kommen. Paulus Manker, der den Oberst spielt, ist leider verhindert.

Neben dem Max-Ophüls-Preis haben die Berliner ihren Kurzfilm weltweit bei zahlreichen anderen Festivals eingereicht. Neue Zusagen mit den jeweiligen Terminen geben sie auf ihrer Facebook-Seite bekannt – natürlich auch, wie die Preisverleihung in Saarbrücken am Samstag, 26. Januar, für sie ausging.

„Sich Chancen auf irgendwelche Preise auszurechnen, wäre vermessen, aber hoffen und davon träumen darf man. Jeder, der nominiert ist, tut das“, findet Andreas Henn. Solche Preise helfen vor allem bei der Promotion des Films, etwa bei der Bewerbung für andere Festivals. Langfristig bedeuten sie zudem eine große Hilfe bei der Finanzierung von neuen Filmprojekten.

Sollte „Great“ tatsächlich gewinnen, kündigt der junge Regisseur bereits an, die finale Nacht des Festivals zur lautesten und längsten zu machen. Für die Zukunft hat das Team von Dog Ear Films konkrete Pläne: „Die Idee für unseren ersten Kinospielfilm steht. Um was es geht, kann ich natürlich noch nicht verraten“, berichtet Andreas Henn.

Und wann wird „Great“ im Fernsehen bei SWR und Arte laufen? „Der Ausstrahlungstermin wird nicht vor Herbst dieses Jahres sein“, sagt der 29-jährige Filmemacher. DVDs für die mitwirkenden Komparsen seien bereits in Arbeit.

www.facebook.com/greatshortfilm

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_5829.tif
Ehemaliges Kathrein-Gelände

Nördlingen: Gewerbepark hat einen neuen Besitzer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden