Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Am Sonntag steigt der Höhepunkt der Hallenmasters

Futsal

04.01.2019

Am Sonntag steigt der Höhepunkt der Hallenmasters

Szene aus dem Halbfinale zwischen dem SC Nähermemmingen-Baldingen und dem TSV Harburg (von links): Erik Faaß, Simon Ziegler, Torwart Philipp Rebbe und am Ball Matthias Pickel.
Bild: Klaus Jais

Acht Mannschaften kämpfen am Sonntagabend in Nördlingen um die Kreismeisterschaft.

Mit der SpVgg Ederheim und dem TSV Harburg qualifizierten sich beim dritten Vorrundenturnier der Futsal-Kreismasters in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle zwei Kreisklassisten für das Endturnier, das am Sonntag ab 18 Uhr am gleichen Ort zur Austragung kommt. Als beste Mannschaften der in den Vorrundenturnieren unterlegenen Halbfinalisten lösten auch die FSG Mündling-Sulzdorf und der FSV Reimlingen das Finalticket.

In Gruppe A blieb der TSV Hainsfarth mit zwei deutlichen Niederlagen auf der Strecke: Der FSV Reimlingen gewann gegen die Nordrieser nicht zuletzt dank drei Toren von Robin Helmschrott mit 4:1, und auch der A-Klassist SC Nähermemmingen-Baldingen bestrafte beim 5:2-Sieg schonungslos die Fehler der Truppe von Trainer Nico Hensolt, der selbst nicht mitspielte, sondern nur coachte. Stefan Keller und Artur Sikorski trafen je zweimal für den auch spielerisch überzeugenden SCN/B. Im letzten Gruppenspiel ging es nur noch um den Gruppensieg. Die Nördlinger Stadtteilmannschaft ging zweimal in Führung, erst fünf Minuten vor Spielende sorgte Helmschrott für die erstmalige Führung des Kreisligisten. Daniel Böhm, der in der ersten Hälfte noch einen Zehn-Meter-Strafstoß verschossen hatte, gelang der 4:2-Endstand. Keller kassierte in der Schlussminute noch eine gelb-rote Karte.

In Gruppe B fielen in drei Spielen nur sieben Tore. Das Auftakt-0:0 zwischen der SpVgg Deiningen und der SpVgg Ederheim ließ für beide Teams noch alles offen. Im zweiten Gruppenspiel gewann der TSV Harburg gegen Deiningen 3:2, wobei das 2:1 und 3:1 nach krassen Abwehrfehlern innerhalb weniger Sekunden fielen. Das letzte Gruppenspiel zwischen der SpVgg Ederheim und dem TSV Harburg endete 1:1, sodass die Ederheimer ohne Sieg und mit nur einem Tor das Halbfinale erreichten.

Dort war der FSV Reimlingen der Gegner, der selbst im Falle einer Niederlage als bester unterlegener Halbfinalist für das Endturnier qualifiziert war. Mitte der ersten Hälfte brachte Helmschrott den FSV durch eine feine Einzelleistung in Führung, und eine Minute nach Seitenwechsel gelang Lars Möhnle der 1:1-Ausgleich. Da bis zum Abpfiff weder Ivan Wikulin und Möhnle für die SpVgg, noch Daniel Böhm für den FSV trafen, musste ein sofortiges Sechs-Meter-Schießen entscheiden. Für die Ederheimer trafen Möhnle, Kolitsch und Gröninger, beim FSV scheiterte Böhm an Torwart Marc Schabert.

Robin Helmschrott der erfolgreichste Torschütze

Im zweiten Halbfinale brachte Marco Kaufmann den TSV Harburg vier Minuten vor Seitenwechsel in Führung, nachdem zuvor Pickel an Nähermemmingens Torwart Philipp Rebbe gescheitert war. Stefan Keller hatte kurz danach bei einem Pfostenschuss Pech. Im zweiten Durchgang hielt Rebbe bei Glanzparaden gegen Florian Knöferle und Michael Beck seine Mannschaft im Spiel. Gegen einen von Spielertrainer Manuel Fensterer präzise verwandelten Freistoß zum 2:0-Endstand war er jedoch machtlos.

Sonderpreise erhielten bei der Siegerehrung Marc Schabert (SpVgg Ederheim/bester Torwart), Artur Sikorski (SC Nähermemmingen-Baldingen/bester Feldspieler) und Robin Helmschrott (FSV Reimlingen, mit fünf Toren erfolgreichster Torschütze).

Am Sonntag wird ab 18 Uhr der 33. Futsalkreismeister ermittelt. Gespielt wird in zwei Vierergruppen mit folgenden Teams: SpVgg Ederheim, FC Mertingen, SV Holzkirchen, FSG Mündling-Sulzdorf (alle Gruppe A), SpVgg Riedlingen 2, TSV Nördlingen II, TSV Harburg, FSV Reimlingen (alle Gruppe B). Die Gruppenphase wird gegen 21.30 Uhr beendet sein. Anschließend finden die beiden Halbfinals und das Finale statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren