Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

Germania Pfäfflingen

08.02.2018

Endlich ein Volltreffer

Königsfeier in Pfäfflingen (stehend von links): 2. Schützenmeister Andreas Steb, Sportwart Manuela Feldmeier, Kurt Klammert, Helmut Götz, Franziska Wagner, Herrmann Rödel, Claudia Relovsky, Schützenmeister Helmut Hahnemann, Johann Gruber sowie (sitzend) die beiden neuen Könige Stefan Deißler und Sabine Aust.
Bild: Stefanie Wagner

Dem langjährigen Schützen Stefan Deißler gelingt in diesem Jahr ein bemerkenswerter 6,9 Teiler. Warum eine Jugendliche die Traditionen durcheinander bringt

Die Germania-Schützen trafen sich zur Königsfeier im Vereinsheim. Stefan Deißler erzielte den besten Tiefschuss und sicherte sich so überraschend erstmals den Königstitel. Gemeinsam mit Jungschützin Sabine Aust regiert er nun im neuen Jahr die Germania-Schützen.

Schützenmeister Helmut Hahnemann lobte nach der Begrüßung, dass die Gesamtteilnehmerzahl von 65 Schützen am Königsschießen sehr erfreulich sei. Anschließend übernahm Sportwartin Manuela Feldmeier die Moderation. Sie prämierte die Schützen, die während der Übungsschießen den besten Tiefschuss erzielten. Der Auflageschütze Johann Gruber konnte sich in der Schützenklasse dank einem 3,1 Teiler durchsetzen. Bei den Jungschützen setzte sich Maximilian Ackermann mit einem 26,5 Teiler durch.

Um den Königspokal kämpfte in diesem Jahr ernsthaft nur Johann Gruber, denn mit seinem 22,7 Teiler lag er weit vor allen anderen Schützen. Traditionell dürfen sich bei dem gemischten Königs- und Preisschießen alle ab dem dritten Platz etwas vom Preistisch nehmen, doch dieses Jahr brachte eine Teilnehmerin alles durcheinander: die Jugendschützin Claudia Relovsky. Nachdem sie im Vorjahr Jugendkönigin wurde, ist sie für diesen Titel ein Jahr gesperrt. Sie schoss einen hervorragenden 9,1 Teiler, bei dem bis auf einen Schützen (der neue Schützenkönig) niemand mithalten konnte. Aufgrund dieser Konstellation wurde vom bisherigen Verfahren abgewichen und Claudia Relovsky erhielt als Erste einen speziell ausgewählten Preis. Dann wurde das gewöhnliche Verfahren wieder angewendet, bis nach Bekanntgabe aller Gewinner der Höhepunkt des Abends – die Königsproklamation – mit Spannung erwartet wurde. Der Jugendkönig bei den Germania- Schützen für das Jahr 2018 heißt Sabine Aust. In der Schützenklasse ging der Titel erstmals an Stefan Deißler. Seit vielen Jahren schießt er beim Königsschießen mit, doch ganz nach vorne reichte es bisher nie. In diesem Jahr kam dann das notwendige Quäntchen Glück dazu. Sein 6,9 Teiler brachte ihm den Königstitel, den er an diesem Abend natürlich gebührend feierte.

Weitere Ergebnisse: Vereinsmeister Luftgewehr:1. Franziska Wagner 3809 Ringe, 2. Stefanie Wagner 3722 Ringe, 3. Anita Relovsky 3722 Ringe. – Luftpistole: 1. Herrmann Rödel 3370 Ringe, 2. Helmut Hahnemann 3308 Ringe. – Luftgewehr Auflage: 1. Helmut Götz 3136,4 Ringe, 2. Helmut Prokein 3110,2 Ringe, 3. Johann Gruber 3064,3 Ringe. – Luftgewehr Jugend: 1. Claudia Relovsky 3557 Ringe, 2. Maximilian Ackermann 3343 Ringe, 3. Sabine Aust 3301 Ringe

Jahresblattl: 1. Johann Gruber 3,1 T., 2. Helmut Götz 3,5 T., 3. Helmut Prokein 5,8 T. – Jahresblattl Jugend: 1. Maximilian Ackermann 26,5 T., 2. Sabine Aust 35,6 T., 3. Claudia Relovsky 45,2 T.

Königspokal: 1. Johann Gruber 22,7 T., 2. Johann Straßner 46,3 T., 3. Stefanie Wagner 53,2 T. – Blattl-Prämie König: 1. Kurt Klammert 132,2 T., 2. Bernd Ackermann 133,1 T., 3. Stefan Deißler 133,5 T.

Schützenkönig: 1. Stefan Deißler 6,9 T., 2. Kurt Klammert 17,1 T., 3. Philipp Elz 22,4 T. – Jugendkönig: 1. Sabine Aust 64,6 T. 2. Claudia Relovsky (gesperrt) 9,1 T., 3. Peter Rödel 157,0 T.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren