Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Hausen/Schopflohe behauptet Rang zwei

Fußball-A-Klasse Nord

11.05.2015

Hausen/Schopflohe behauptet Rang zwei

Die Entscheidung in Munzingen: Hohenaltheims Christian Schönemann (rechts) trifft unglücklich zum 3:0 in den eigenen Kasten.
Bild: Dieter Mack

Abstand zu spielfreien Wechingern auf vier Punkte verkürzt

(0:0). – Die Gäste verloren aufgrund zahlreicher ungenutzter Chancen unglücklich. Bereits im ersten Durchgang vergaben Büchler und Kilian mehrfach, zum Teil aus aussichtsreicher Position. Nach dem Wechsel brachte Tobias Stempfle die Heimelf in Führung (49.) und Tobias Giesemann erhöhte per Nachschuss auf 2:0 (54.). Beide Teams hatten gute Gelegenheiten, ehe die Gäste durch ein Eigentor den 3:0-Endstand herstellten (68.).

. – In einem zunächst ausgeglichenen Spiel gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter von Cama in Führung (10.), ließen aber weitere Möglichkeiten aus. Auf der Gegenseite scheiterte Andreas Hirschbeck (32.), doch Florian Wittmann sorgte sowohl für den Ausgleich (40.), als auch kurz danach die Führung (43.). Auch Thomas Schneider gelangen zwei Tore durch einen Schuss von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck (57.) und einem weiteren Treffer in der 75. Minute. Janos Steib sorgte zwei Minuten vor Schluss für den 5:1-Endstand.

(1:1). – Trotz Überlegenheit bei Ballbesitz und einigen Führungschancen der Heimelf gelang den starken Gästen durch deren einzige Torchance die Führung durch Marvin Muhm (30.), die Sebastian Däubler aber Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ausgleichen konnte. Mit Chancen von Reiber und Däubler begann der zweite Durchgang, und in der 63. Minute gelang Benedikt Stimpfle die 2:1-Führung. Danach wurden die Gäste stärker, doch Heimkeeper Simon Fall war auf dem Posten. Mit einem Konter in der Nachspielzeit sorgte Christoph Schneider für den erlösenden 3:1-Endstand.

Die Gäste erwischten den besseren Start, doch der an diesem Tag herausragende Heimkeeper Roland zeigte gegen Jan Wagner (15.), Sieber (22.), Jakob Wagner (24.) und Golder (29.) seine Klasse. Die Heimelf fand besser ins Spiel, hatte aber lediglich bei Georg Schweiers Schuss eine nennenswerte Möglichkeit. Gegenüber visierte Jan Wagner mit einem fulminanten Fernschuss die Latte an, ehe Hans Golder zur Führung einköpfte (42.). Nach der Pause scheiterten die gänzlich überlegenen Gäste mehrfach am überragenden Roland oder sich selber. Lediglich Trollmanns Schuss sorgte gegenüber noch für etwas Gefahr.

– Wallerstein 3:2 (3:2). – Buchdorfs Spielertrainer Armin Janik legte mit dem 1:0 nach nur drei Minuten den Grundstock. Die Gäste zeigten sich wenig geschockt und drehten die Partie durch zwei Tore von Stelzle und Töpper bis zur 30. Minute. Noch vor der Pause glückte den Buchdorfern ein Doppelschlag. Kowalczik und Sebald sorgten für die 3:2-Pausenführung. Die Partie wurde nun ruppiger. In der Schlussphase rettete Buchdorfs Keeper Michael Schäfftner seinem Team die Siegpunkte.

– Wolferstadt 1:2 (0:0). Beide Mannschaften waren sich der Bedeutung des Spiels bewusst. Entsprechend konzentriert gingen sie zur Sache. Die Hausherren dominierten die erste Halbzeit und kamen nach 50 Minuten durch Michael Sroczeck zum verdienten 1:0. Doch dann hatte sich alles gegen den SVK verschworen: Nach einer guten Stunde unterlief ausgerechnet Spielertrainer Uwe Wiedenmann ein Eigentor zum 1:1. Er war es dann zu allem Unglück auch, der in der 77. Minute mit einem weiteren Eigentor Wolferstadt zum Sieg verhalf.

– Minderoffingen 5:2 (2:2). – Die Heimelf war von Beginn an gut im Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Daraus resultierte demnach folgerichtig die frühe 2:0- Führung. Johannes Kleinle und Kevin Oesterle erzielten die Tore. Als dann Nico Kage per Freistoß auf 1:2 verkürzte, kam der SVO etwas aus dem Tritt und musste in der 31. Minute sogar noch den Ausgleich durch Matthias Lechner hinnehmen. Nach der Pause war dann aber wieder der SVO am Drücker. Fabian Kowalzik, Michael Dürr und Stefan Färber nutzen gute Chancen zum auch in dieser Höhe verdienten 5:2- Heimsieg. (rwa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren