Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Jetzt geht es für die Angels nacheinander gegen die Spitzenteams

Basketball

12.03.2021

Jetzt geht es für die Angels nacheinander gegen die Spitzenteams

Es dürfte kein normales Spiel für Julia Köppl (hier mit erhobenem Arm nach dem Mittwochs-Sieg gegen Heidelberg) werden, wenn sie mit ihrer neuen Mannschaft, den XCYDE Angels Nördlingen, am morgigen Sonntag in Marburg antritt. Schließlich hat sie drei Jahre lang in der Universitätsstadt gespielt.
Foto: Jochen Aumann

Nördlinger Angels treffen in den nächsten Begegnungen auf die Crème de la Crème der Liga. Den Auftakt bildet am Sonntag das Auswärtsspiel in Marburg.

Das Adrenalin vom Mittwochs-Sieg gegen Heidelberg ist bei den Nördlinger Basketballerinnen noch im Körper, da steht schon das nächste Match auf dem Programm. Mit dem ersten Sieg der Woche sind die XCYDE Angels der Play-off-Teilnahme einen großen Schritt nähergekommen.

Nun steht am Wochenende die Reise nach Marburg bevor, die erste von zwei „Burgen“ innerhalb weniger Tage. Die Blue Dolphins, wie sich das Team aus Hessen nennt, haben derzeit einen echten Lauf und sind kaum zu stoppen. Nach mehreren Quarantänephasen, Spielabsagen und Trainerwechsel ist es dem BC auch zu gönnen, dass es endlich rund läuft. Immerhin ist die Qualität des Teams um Neu-Trainer Christoph Wysocki ausgezeichnet.

Vor Weihnachten belohnten sich die Angels mit einem Sieg

Dass dem nicht die ganze Saison so war, konnte man im Hinspiel in der Hermann-Keßler-Halle sehen, als die Centerspielerinnen der Angels mit einer exzellenten Vorstellung aufwarteten. Kurz vor Weihnachten konnten die Marburger vor allem mit einer guten Verteidigungsarbeit in Schach gehalten werden. Am Ende eines spannenden Matchs wurden die Angels mit einem knappen Sieg belohnt.

Damals war der BC allerdings noch nicht zu der Topform aufgelaufen, in der er sich derzeit befindet. Dass sich dies mittlerweile geändert hat, kann mit einem Blick auf die Tabelle schnell festgestellt werden. Mittlerweile konnten sich die Marburgerinnen bereits auf den fünften Rang vorarbeiten und sie hegen eventuell noch weit ambitioniertere Gedanken.

Der Play-Off-Platz ist noch nicht sicher für die Angels

Wer jetzt besorgt ist, dass die Chancen auf einen Sieg gegen Marburg eher schlecht stehen, der sollte seine Nerven schnell beruhigen. An die Rolle des Underdogs können sich die Nördlingerinnen schon einmal gewöhnen, denn in den kommenden Wochen nimmt die Qualität der Gegner nicht wirklich ab, im Gegenteil. Die Partie am Wochenende ist erst der Anfang, denn es folgen Spiele gegen Wasserburg, Herne und Keltern. Fakt ist: Der achte Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, ist zum Greifen nah, aber noch nicht sicher. Ein Sieg aus den nächsten vier Spielen würde reichen, warum also nicht gleich am Sonntag?

Wenn die Rieserinnen ihre Stärken ausspielen und wieder zurück zu einer tollen Teamleistung finden, ist auch in dieser Partie einiges möglich. Das Wiedersehen mit dem Nördlinger Eigengewächs Johanna Klug wird wie immer auf Sporttotal.tv live übertragen. Tipp-off ist am morgigen Sonntag um 16 Uhr.

Gelingt der Sturm der Marburg, könnte am kommenden Mittwoch auch gleich noch die Wasserburg in Angriff genommen werden, wenn bereits das nächste Nachholspiel auf dem Programm steht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren