Kegeln

06.12.2018

Kegelsport vom Feinsten

Der ESV Nördlingen verliert trotz starker Leistung knapp gegen Kipfenberg. Im vereinsinternen Duell schlägt die vierte die dritte Mannschaft

KRC Kipfenberg – ESV Nördlingen 3318:3225 (5:3). – In einem hart umkämpften Duell konnte sich Erika Gelle am Ende mit sehr guten 553 Holz durchsetzen. Nebenan unterlag Munja Fischer der Kipfenbergerin. In der Mittelpaarung konnte Karina Herzig-Pawlak in einer spannenden Partie den zweiten Mannschaftspunkt für die ESV-Damen holen. Auf der Nebenbahn musste sich Melanie Steinle ihrer stark aufspielenden Gegnerin geschlagen geben. Das Nördlinger Schlussduo konnte auf den ersten 30 Wurf einige Holz gut machen. Auf den restlichen drei Bahnen zeigte die Gegnerin von Katrin Gulde Kegelsport vom Feinsten, sodass sich Gulde am Ende, trotz hervorragender 562 Holz, geschlagen geben musste. Nebenan konnte Silvia Grötsch mit sehr guten 547 Holz noch den dritten Punkt gewinnen.

Die Leistungen im Überblick: Pätzold/Lindner – Gelle 547:553 (1,5:2,5), Hanikel – Fischer 554:473 (3:1), Gabler – Steinle M. 567:549 (3:1), Strauß – Herzig-Pawlak 533:541 (2:2), Papp – Gulde 571:562 (2:2), Klüber/Guggenmos – Grötsch 546:547 (2:2).

KMS Holzheim/Bausch I – ESV Nördlingen I 1871:1935 (1,5:4,5). – In der Startpaarung musste sich Dieter Wiedemann seinen Punkt mit seinem Gegner teilen. Nebenan hatte Nils Singheiser ein leichtes Spiel und konnte seinen Punkt sowie 78 Holz gewinnen. In der Schlusspaarung konnte sich Urban Singheiser als bester Nördlinger gegen seinen Gegner durchsetzen und einen weiteren Mannschaftspunkt für die ESV-Kegler holen. Nebenan musste sich Lucas Jakob dem Tagesbesten geschlagen geben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Ergebnisse im Überblick: Kerle – Wiedemann 480:480 (2:2), Niesner – Singheiser N. 409:487 (0:4), Riedel – Singheiser U. 477:501 (1:3), Buchholz – Jakob 505:467 (2:2).

ESV Nördlingen II – TSV Rain III 2025:1916 (5:1). – Bereits in der Startpaarung konnten die Nördlinger die Weichen auf Sieg stellen. Herbert Weber konnte dank drei gewonnener Sätze seinen Mannschaftspunkt gewinnen. Nebenan kegelte Peter Hauk gute 521 Holz und konnte 70 Kegel gut machen. In der Schlusspaarung musste sich Lothar Nigel seinem Kontrahenten geschlagen geben. Auf der Nebenbahn konnte Richard Lauermann mit guter Leistung noch den dritten Punkt für die ESV-Kegler gewinnen.

Die Ergebnisse im Überblick: Weber H. – Landes 505:512 (3:1), Hauk – Mitschke 521:451 (3:1), Lauermann – Ratschker/Schmelcher B. 516:458 (2,5:1,5), Nigel – Dietrich 483:495 (1:3).

ESV Nördlingen III – ESV Nördlingen IV 1912:1970 (1:5). – In dem ESV-internen Duell konnte die dritte Mannschaft zu Beginn in Führung gehen. Maria Scharmann holte ihren Punkt gegen Christian Flügel. Nebenan entschied sich die Partie zwischen Thomas Gneist und Monika Blank erst auf dem letzten Wurf zu Monika Blanks Gunsten. In der Schlusspaarung unterlag Rainer Krieg knapp Anita Fuchs/Markus Pawlak. Nebenan war Regina Steinle chancenlos gegen Andreas Eberhardt. Die Ergebnisse: Scharmann – Flügel 504:455 (4:0), Gneist – Blank 465:485 (2:2), Krieg – Fuchs/Pawlak 478:481 (2:2), Steinle R. - Eberhardt 465:549 (0:4).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Oettingen%20Prechter%20Gabriele%2c%20Foto%20Michael%20Beutel.tif
LuftgewehrBezirksoberliga

Keine Chance gegen den Ligaprimus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden