1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Revanche gelingt: Xcyde Angels gewinnen gegen Halle

Basketball Bundesliga Frauen

06.12.2019

Revanche gelingt: Xcyde Angels gewinnen gegen Halle

Gegen Halle gelingt den Xcyde Angels (von links Julia Förner,Samantha Hill) ein sicherer Heimsieg und damit die Revanche für die Hinspielniederlage. Damit festigte die Mannschaft Platz vier in der Tabelle.
Bild: Jochen Aumann

Die Xcyde Angels gewinnen ihr Heimspiel gegen die Gisa SV Halle Lions mit 78:60 (21:14, 22:14, 21:16, 14:16). Welche Spielerinnen besonders überzeugten und wer der nächste Gegner im Pokal ist.

In überzeugender Manier haben die Xcyde Angels Revanche für die Niederlage im Hinspiel in Halle genommen. Mit einem nie gefährdeten 78:60-Sieg demonstrierte der Nördlinger Erstligist seine gute Form und festigte vor 600 Zuschauern seinen vierten Tabellenplatz. Viel vorgenommen hatten sich die Rieser Basketballerinnen gegen die Halle Lions, insbesondere weil man das Hinspiel unglücklich und knapp verloren hatte. Beide Coaches hatten ausreichend Zeit, sich auf dieses Re-Match vorzubereiten, weil am vergangenen Wochenende keines der beiden Teams im Pokal aktiv war. Der Angels-Gegner Recklinghausen war nicht angetreten und Halle bereits aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Angels-Coach Tony Imreh hatte besonderen auf die Verteidigung Wert gelegt und das sollte sich gleich zu Beginn auszahlen. Dank etlicher Ballgewinne und cleverer Defense legten die Rieserinnen vor, lagen früh deutlich in Führung (19:11, 8. Minute) und kontrollierten das Match. Offensiv demonstrierte die Imreh-Truppe, wie viele unterschiedliche Waffen sie derzeit im Köcher haben, eine Danielle McCray in Top-Form aus der Mitteldistanz (16 Punkte in Halbzeit eins), Point Guard Vorpahl aus der Distanz oder natürlich den Topscorer der Liga Luisa Geiselsöder aus der Nahdistanz. Und dann ist da noch Magaly Meynadier, die es schaffte, das Publikum zu Begeisterungsrufen hinzureißen, indem sie ihre Gegenspielerin mit Pirouetten und Drehungen schwindelig spielte.

Xcyde Angels hatten das Geschehen jederzeit im Griff

Die Halbzeitführung von 43:28 schmeichelte den Gästen fast noch, weil sich die Xcyde Angels manchmal allzu verspielt zeigten statt konsequent abzuschließen. Dies tat der guten Stimmung in der Hermann-Keßler-Halle aber keinen Abbruch. Vorpahl und ihre Mitspielerinnen hatten das Geschehen jederzeit im Griff und wirkten als Team ungemein gefestigt und gut eingespielt. Neben den offensichtlichen offensiven Glanzpunkten machten sich einige Spielerinnen vor allem defensiv sehr verdient. Magaly Meynadier hielt Halles Topscorer Coleman auf für sie indiskutable sieben Punkte. Amenze Obanor überzeugte mit hervorragender Verteidigungsarbeit gegen Halles Center. Neben ihr lieferte Youngster Julia Förner erneut eine bärenstarke Partie ab und bestätigte ihre Trainingsleistung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit diesem mehr als überzeugenden Sieg setzten die Angels nach langer Heimspielpause ein Ausrufezeichen. Nächsten Sonntag kommt Aufsteiger Osnabrück ins Ries. Seit Samstag zudem der nächste Pokalgegner bekannt: Für die Angels geht es am Januar zum Auswärtsspiel gegen Alba Berlin.

Für die Xcyde Angels spielten: Leslie Vorpahl (17 Punkte, 3 Dreier, 6 Rebounds, 4 Assists), Danielle McCray (22), Magaly Meynadier (5), Julia Förner (8), Hill (16, 8 Rebounds) , Laura und Luisa Geiselsöder (10), Steffi Sachnovski , Amenze Obanor, Heta Äijänen.

Bei Halle fielen auf: Mercer (14), Korinek (10)

Ein sicherer Heimsieg der Angels der allen Fans die da waren Spaß gemacht hat. Damit bleiben die Nördlingerinnen im vorderen Drittel der Tabelle und revanchierten sich für die Hinspielniederlage.
50 Bilder
Angels gewinnen sicher gegen Halle
Bild: Jochen Aumann
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren