23.03.2016

Zielen mit hohem Spaßfaktor

Zielsicher (von links): Ostereierkönigin Margot Braun, Ostereierkönig Andreas Ruf, Jugendostereierkönig Stefan Pfister und 1. Schützenmeister Erich Oswald.
Bild: Albuchschützen

Ostereierschießen bei den Albuchschützen

Die Albuchschützen veranstalten auch in diesem Jahr ein „Ostereierschießen“. Es ist vor allem ein Angebot für Hobbyschützen zum Hereinschnuppern mit Spaßfaktor.

Die Einladung richtete sich einerseits an neue Interessenten, um das Luftgewehrschießen auszuprobieren, andererseits an die Vereinsmitglieder zu einem spaßigen Wettbewerb. An dem gelungenen Abend sorgten viele Teilnehmer für gute Stimmung.

Die Regeln waren denkbar einfach: Jeder Schütze hatte zehn Schuss, pro Treffer ins Schwarze bekam man ein buntes Osterei. Für jedes „Blattl“, also einen Zehner, gab es ein weiteres Ei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Alle 550 vorrätigen bunten Ostereier wurden „herausgeschossen“.

Die Prämierung der neuen „Ostereierkönige“

Der Höhepunkt des geselligen Abends war die Prämierung der neuen „Ostereierkönige“ für das jeweils beste Blattl: Gewinner bei der Jugend war Stefan Pfister mit einem 65,5 Teiler. Den besten Schuss bei den Damen gab Margot Braun ab (23,6 Teiler) und bester „Hasenjäger“ wurde Andreas Ruf (114,5 Teiler). (eos)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Saisonabschluss-2018%20(9).tif
Jahresabschlussfeier

Positive Saisonbilanz im Deininger Tennis

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen