Newsticker
Kiew: Ukrainische Regionen melden russischen Raketenbeschuss
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Kreisliga Nord: Das Spitzentrio Maihingen, Wemding und Hainsfarth weiter im Gleichschritt unterwegs

Fußball-Kreisliga Nord
15.05.2022

Das Spitzentrio Maihingen, Wemding und Hainsfarth weiter im Gleichschritt unterwegs

Daniel Karl Böhm verkürzte kurz vor der Pause per Strafstoß zwar auf 1:2. Am Ende unterlagen die Reimlinger allerdings gegen die gegen den Abstieg spielenden Marktoffinger mit 2:4.
Foto: Dieter Mack

Plus Maihingen, Wemding und Hainsfarth weiter nur durch je einen Zähler getrennt. Auch am Tabellenende ist es zwischen Schretzheim, Binswangen und Marktoffingen äußerst eng.

  • FC Maihingen – SV Holzheim/Dillingen 3:0 (2:0). – Mit einem klaren und zu keiner Zeit gefährdeten Heimsieg bewahrten sich die Golder-Schützlinge die mögliche Meisterschaft im letzten Saisonspiel. Zunächst verhinderte Heimtorwart Fischer toll mit dem Fuß den Rückstand beim Alleingang von Radu Somodi, bevor Raphael Stimpfle nach einem weiten Freistoß bereits zur Heimführung einköpfte. Danach schoss Timo Allmis am Heimtor vorbei, bevor Dominik Göck übers Gästetor schoss und dann köpfte. Direkt vor der Pause besorgte Christoph Götz nach einem weiten Ball dann am zweiten Pfosten das 2:0. Und bald nach dem Wechsel erhöhte Aaron Stimpfle nach einer weiteren Ecke bereits auf 3:0. Nach einer Stunde scheiterte dann Andi Haas nach Vorarbeit von Alexander Göck und Thomas Haas am Gästetorwart und Pascal Petermann schoss noch knapp übers FCM-Tor.
    Tore 1:0 Raphael Stimpfle (25.), 2:0 Christoph Götz (44.), 3:0 Aaron Stimpfle (47.) Zuschauer 130

  • TSV Oettingen – SV Kicklingen/Fristingen 3:4 (2:3). – Im torreichen Abschlussheimspiel knallte bald Lukas Manier den Ball aus 18 Metern an die TSV-Latte, bevor er wenig später bereits zur Gästeführung abstaubte und per Foulelfmeter sogar auf 0:2 erhöhte. Ebenfalls per Strafstoß nach Foul verkürzte wenig später Erich Schröppel sicher, und wieder nur kurz darauf stellte Michael Bihler nach einem schnellen Angriff den alten Abstand wieder her. Direkt vor der Pause schob dann Lukas Wunderle den Ball nach einer weiten Flanke zum erneuten Anschluss über die Linie.
    Nach einer Stunde nutzte dann Michel Bihler einen Torwartfehler zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung, während Gästespielführer Bihler freistehend an TSV-Torwart Mario Müller scheiterte (72.). Marc Löfflad setzt sich in der Schlussphase zwar noch zum 3:4 durch, doch trotz aller Bemühungen konnte sich Oettingen keine gefährliche Tormöglichkeiten mehr erspielen.
    Tore 0:1 Lukas Manier (21.), 0:2 Lukas Manier (29., FE), 1:2 Erich Schröppel (31., FE), 1:3 Michael Bihler (34.), 2:3 Lukas Wunderle (44.), 2:4 Michael Bihler (62.), 3:4 Marc Löfflad (82.) Zuschauer 80

Reimlingen verliert gegen Marktoffingen

  • FSV Reimlingen – FSV Marktoffingen 2:4 (1:2). – Im letzten Saison-Heimspiel lieferten die Gastgeber erneut keine kreisligataugliche Vorstellung ab. Nachdem die Gäste mehrere gute Möglichkeiten vergeben hatten, erzielte Peter Hlawatsch deren Führung und kurz darauf erhöhte Daniel Peiker sogar auf 0:2. Daniel Karl Böhm konnte direkt vor der Pause per Elfmeter nur noch verkürzen.
    In der zweiten Hälfte begannen die Reimlinger besser, mussten aber nach einer harten Ampelkarte in Unterzahl zu Ende spielen. Nachdem ein Reimlinger eine Flanke von Reichherzer ins eigene Tor lenkte, hatten die gegen den Abstieg spielenden Marktoffinger wieder zwei Treffer Vorsprung. Hoffnung kam für die Gastgeber nochmal auf, als Jungspund Marcel Ott sehenswert auf 2:3 verkürzte. Doch Hlawatsch machte kurz vor Schluss mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf.
    Tore 0:1 Peter Hlawatsch (39.), 0:2 Daniel Peiker (40.), 1:2 Daniel Karl Böhm (45., FE), 1:3 Eigentor (80.), 2:3 Marcel Ott (87.), 2:4 Peter Hlawatsch (88.) Gelb-Rot Max Altreuter (54.) Zuschauer 100.
  • SV Donaumünster/Erlingshofen – TSV Hainsfarth 0:2 (0:1). – Zu einem verdienten Auswärtssieg kamen die Rieser und wahrten ihre Chance auf die Bezirksliga. Der Aufstiegsaspirant übernahm von Beginn an die Initiative und scheiterte bald mit der ersten Gelegenheit an Heimkeeper Abold und nach einem Missverständnis der SVDE-Abwehr vertändelte Daniel Hensolt nach einem Konter den Ball leichtfertig vor dem Tor. Im Gegenzug zirkelte Jürgen Sorg nach einem Foul den Freistoß aus 20 Metern nur ans Kreuzeck des Gästetores. Die Gäste wirkten abgeklärter und vergaben in der Folge weitere Torgelegenheiten. Kurz vor der Pause war dann die Heim-Abwehr unaufmerksam und Johannes Geiß schob den Ball flach ins Eck zur verdienten Gästeführung.
    Im zweiten Spielabschnitt waren Torchancen der Heimmannschaft Mangelware. Lediglich ein direkter Schuss von Stengel ging über das Gehäuse. Die Gäste blieben mit ihren Kontern gefährlich und Nico Leister nutzte eine von mehreren Chancen zum Endstand.
    Tore 0:1 Johannes Geiß (44.), 0:2 Nico Leister (82.) Gelb-Rot Yannik Endres (90./Donaumünster) Zuschauer 90

Knappe Niederlage für Möttingen

  • SpVgg Altisheim/Leitheim – TSV Wemding 0:1 (0:1). – Nach über 15 Jahren in Kreis- oder Bezirksliga verabschiedeten sich die Platzherren im letzten Saisonheimspiel mit einer knappen Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten in die Kreisklasse. In der ausgeglichenen Partie erwischten die Gäste den besseren Start und Florian Veit erzielte schon bald das Tor des Tages.
    In der Folge nutzten die Hausherren die Partie, um einigen verdienten Akteuren der Reserve noch einmal ein paar Kreisliga-Minuten zu bescheren. Dennoch wurde es in der Nachspielzeit noch einmal knapp für den Tabellenzweiten, als ein Wemdinger gerade noch einen Torschuss von der Linie kratzen konnte.
    Tor 0:1 Florian Veit (8.); Zuschauer 100
  • BC Schretzheim – TSV Möttingen 1:0 (1:0). – Ein äußerst wichtiger Sieg gelang dem Vorletzten, womit dieser am letzten Spieltag sogar noch die Chance auf den Klassenerhalt hat. Nach einer anfänglichen Abtastphase nahm die Partie Fahrt auf und beide Mannschaften versuchten, sich Torchancen zu erspielen. Nach einem gut getretenen Freistoß von Jakob Feistle köpfte Sebastian Schreiber dann direkt vor der Pause bereits zum einzigen Tor der Partie ein. Nach dem Wechsel spielte sich die Partie meist im Mittelfeld ab, womit sich beide Teams weitestgehend neutralisierten. Zum Ende des Spiels investierten dann die besser platzierten Rieser nochmals mehr, aber die Heimelf hielt sehr gut dagegen. Diese konterte sogar immer wieder gefährlich, verpasste aber die vorzeitige Entscheidung.
    Tor 1:0 Sebastian Schreiber (44.) Zuschauer 100
  • TSV Binswangen – SV Holzkirchen 2:1 (1:0). – Diese drei Punkte sind für den TSV von enormer Bedeutung, hielt er damit vor dem letzten Spieltag doch zumindest zwei Punkte Vorsprung gegenüber einem direkten Abstiegsplatz. Gegen den Bezirksliga-Absteiger lief es für die Gelbschwarzen gut, denn schon nach acht Minuten erzielte Benedikt Chromik die frühe Führung. Chromik wurde mit seinem fünften Saisontreffer zur erneuten Heimführung letztlich zum Matchwinner für die Gastgeber, nachdem die Rieser drei Minuten zuvor durch Marcel Köhnlein noch ausgeglichen hatten. Mit zu den besten Akteuren bei den Hausherren zählte auch Torhüter Winkler, der seinen Kasten danach sauber hielt.
    Tore 1:0 Benedikt Chromik (8.), 1:1 Marcel Köhnlein (48.), 2:1 Benedikt Chromik (51.) Zuschauer 60

Die Nachholspiele vom Freitag

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.