1. Startseite
  2. Panorama
  3. 20.000 Besucher zum "Carfriday" auf dem Nürburgring erwartet

Tuning-Szene

18.04.2019

20.000 Besucher zum "Carfriday" auf dem Nürburgring erwartet

Neben der Nordschleife gibt es am Nürburgring auch die gut fünf Kilometer lange Grand-Prix-Strecke, auf der bis 2013 Formel-1-Rennen stiegen. Auf Rundgängen können Besucher unter anderem die Boxenanlagen sehen und vom Dach auf die Strecke blicken.
Bild: Nürburgring (dpa)

Auf dem Nürburgring in Rheinland-Pfalz werden am Karfreitag rund 20.000 Autofans zum "Carfriday" erwartet. Es drohen Staus.

Etwa 20.000 Autofans erwartet die Polizei am Karfreitag bei einem Treffen der Autoszene auf dem Nürburgring. Rund um die Rennstrecke, im rheinland-pfälzischen Adenau und den umliegenden Orten, werde es voraussichtlich zu Staus und Verkehrsbehinderungen kommen, teilten die Betreiber der Rennstrecke in Nürburg mit.

"Carfriday" am Nürburgring - 20.000 Autofans erwartet

Die Bundesstraße 412 solle zwischen dem Berg Hohe Acht und der B 258 für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, um Unfallrisiken zu minimieren, kündigte die Polizei an. 

Am "Carfriday" treffen sich bundesweit Motorsport-Liebhaber. Bei dem Treffen am Nürburgring werden Besucher aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland erwartet. Sie können die berühmte Formel-1-Strecke befahren. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Schwarze Mamba: Giftige Schlangen sind eine Gefahr für fast sechs Milliarden Menschen weltweit. Foto: Fredrik von Erichsen
"Vorsichtig optimistisch"

Neue WHO-Strategie gegen Schlangen-Bisse

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden