Newsticker
Kita-Testpflicht: Kinder sollen künftig dreimal pro Woche getestet werden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 24hPolizei: Berliner Polizei twittert 24 Stunden über alle Einsätze

24hPolizei
06.06.2014

Berliner Polizei twittert 24 Stunden über alle Einsätze

Polizeibeamte arbeiten am 06.06.2014 im Leitstand im Polizeipräsidium in Berlin. Interessierte Bürger können ab Freitagabend um 19.00 Uhr die Einsätze der Berliner Polizei 24 Stunden lang direkt verfolgen. Die Polizei sendet von ihrer Zentrale aus zu jedem ihrer Einsätze über den Kurznachrichtenkanal Twitter eine Mitteilung.
Foto: Rainer Jensen,dpa

Die Berliner Polizei sorgt mit einer außergewöhnlichen PR-Aktion für Aufmerksamkeit. Sie twittert über 24 Stunden jeden anfallenden Einsatz unter dem Hashtag #24hPolizei .

Die Berliner Polizei informiert seit Freitagabend 24 Stunden lang im Internetdienst Twitter über jeden ihrer Einsätze.  Das war teilweise sehr unterhaltsam. Die erste Mitteilung lautete gegen 19.00 Uhr: "Streitigkeiten zwischen Badegästen. #Tegel#24hBerlin."

#24hPolizei: Berliner Polizei lässt Internet-Community an Einsätzen teilhaben

Danach ging es im Minutentakt um Einsätze - etwa wegen eines brennenden Müllcontainers, eines Zechprellers oder eines Kindes, das seine Eltern sucht. Bis Samstagabend rechnet die Polizei mit rund 2500 Einsätzen und entsprechend vielen Kurznachrichten per Twitter. Der Hashtag für die deutschlandweit bisher einmalige Aktion lautet #24hPolizei.

Mit #24hPolizei soll Nachwuchs geworben werden

Die Behörde will mit der Live-Aktion einen Einblick in ihre tägliche Arbeit geben und um Nachwuchs werben. DOch das könnte auch Risiken mit sich bringen. Was wenn die Polizei einen heiklen Einsatz twittert und plötzlich Schaulustige auftauchen?

Gerade deshalb will die Berliner Polizei genaue Adressen oder Personen nicht in den Kurznachrichten nennen. Eine seltsame PR-Altion bleibt die #24hPolizei dennoch. (dpa/AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.