Newsticker
RKI registriert 2400 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz liegt jetzt bei 16,9
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Alf-Darsteller tot: Michu Meszaros war "Alf": Wer war der Mann im "Alf"-Kostüm?

Alf-Darsteller tot
15.06.2016

Michu Meszaros war "Alf": Wer war der Mann im "Alf"-Kostüm?

"Alf"-Darsteller Michu Meszaros und Poplegende Michael Jackson waren Freunde. Meszaros ist nun im Alter von 76 Jahren gestorben.
Foto: Andras Kegyes, dpa

Michu Meszaros ist tot. Der Alf-Darsteller starb im Alter von 76 Jahren. Doch wer war dieser Mann, der in einem Kostüm zur Kultfigur wurde?

Alf-Darsteller Michu Meszaros kennen viele Menschen gar nicht. Dennoch hat der Schauspieler das Fernsehprogramm der späten 80er geprägt. Unvergessen wird der mit 84 Zentimetern Größe ehemals kleinste Mensch der Welt Mihaly „Michu“ Meszaros wegen einer Rolle bleiben, bei der man ihn ironischerweise nie selbst gesehen hat: Alf.

Alf: Michu Meszaros starb im Alter von 76 Jahren

Von 1986 bis 1990 schlüpfte er in das (der Überlieferung nach äußerst unbequeme) Kostüm der „Außerirdischen Lebensform“ – abgekürzt Alf. Der 76-Jährige fiel laut Aussage seines langjährigen Managers Dennis Varga vergangene Woche ins Koma und starb am Dienstag in einem Krankenhaus in Los Angeles. Varga zufolge erlitt der Schauspieler vor acht Jahren einen Schlaganfall und hatte seitdem gesundheitliche Probleme.

Alf-Darsteller Meszaros wurde 1939 als siebtes Kind ungarischer, ebenfalls kleinwüchsiger Theaterschauspieler in der Nähe von Budapest geboren. Seine winzige Statur machte ihn früh zu einer Attraktion. 1973 wurde er vom amerikanischen Ringling-Brothers-Circus angeheuert und tourte mit diesem durch die USA und Kanada.

Michu Meszaros mischte als "Alf" das Fernsehen auf

Anfang der 80er setzte sich Meszaros vom sowjetisch besetzten Ungarn ganz in die USA ab. Er ergatterte zunächst kleinere Statisten- und Nebenrollen, wie beispielsweise in der Komödie „Big Top Pee-wee“, dem Horrorfilm „Warlock: The Armageddon“ und später in der trashigen Komödie „Freaked“. Deren Name ist bezeichnend für die selbst gewählte Art von Rolle, die er fast immer spielte: die des „Freaks“. Nicht dass es ihn zu stören schien. Für Promotionszwecke ließ er sich gerne im Beisein extrem hochgewachsener Menschen filmen, um noch zierlicher zu wirken, oder kokettierte mit seiner Statur, indem er aus Koffern stieg. Allerdings sagte er in einem Interview auch einmal: „Ich will wie eine erwachsene Person, nicht wie ein Kind oder ein Haustier behandelt werden. Ich bin ein Mensch.“

Die 102 Folgen umfassende Serie „Alf“ genießt bis heute Kultstatus. Alf, ein zotteliges Wesen vom Planeten Melmac, legt eine Bruchlandung in die Garage der Spießbürgerfamilie Tanner hin. Um kein größeres Aufsehen zu erregen, versteckt diese das Alien vor neugierigen Blicken in ihrem Haus. Ab da ist es vorbei mit dem geregelten Leben der vier Familienmitglieder. Alf gibt fortan neunmalkluge Ratschläge, zweckentfremdet zahlreiche Haushaltsgegenstände, vermiest Gästen den Aufenthalt in den Tannerschen vier Wänden und versucht, Hauskatze Lucky zu verspeisen. Letzteres erfolglos.

Alf-Darsteller Michu Meszaros war mit Michael Jackson befreundet

In den 80ern lernte Meszaros den Popstar Michael Jackson kennen und schloss mit diesem Freundschaft, nachdem der ihn bei einem Auftritt gesehen hatte. In einem Werbespot von Pepsi ist er gemeinsam mit Jackson zu sehen, der für den Schausteller eigens ein Kostüm entwarf. Zumindest erzählte es Meszaros so in einem Fernsehinterview.

Über Meszaros Privatleben ist so gut wie nichts bekannt. Abseits der von ihm selbst gewählten Bühnen lebte der Ungar zurückgezogen. Angeblich trank er gerne Scotch und rauchte dazu riesige Zigarren. Der Schauspieler scheint durch seine Rollen und Auftritte nicht reich geworden zu sein. Auf der Spendenplattform „Gofundme.com“ tauchte kurz vor seinem Tod ein Spendenaufruf auf, mit dem für ausstehende Arztrechnungen und Beerdigungskosten Meszaros’ gesammelt wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.