Newsticker
Explosion in Munitionsdepot auf der Krim: Russland spricht von "Sabotageakt"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. DSDS 2018-Finale: "Wunderkind" Marie holt DSDS-Sieg - Augsburger Michael Dritter

DSDS 2018-Finale
08.05.2018

"Wunderkind" Marie holt DSDS-Sieg - Augsburger Michael Dritter

DSDS 2018 hat einen Gewinner: Marie Wegener. Die 16-Jährige siegte im Finale von "Deutschland sucht den Superstar". Der Augsburger Michael Rauscher wurde Dritter.

Der DSDS-Gewinner 2018 - ein Augsburger? Nein: Marie Wegener aus Duisburg gewann am Samstagabend das Finale der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL.

Vier Kandidaten standen diesmal im Finale von DSDS 2018 und wollten Vorjahres-Sieger Alphonso Williams als Superstar beerben:

  • Marie Wegener war mit 16 Jahren die Jüngste.
  • Janina El Arguioui präsentierte sich stets als Powerfrau.
  • Michel Truog dürfte viele Schweizer Landsleute hinter sich gesammelt haben.

Und dann war da eben der Augsburger Michael Rauscher, "der Mann für die großen Gefühle", wie RTL den 20-Jährigen vor der Finalshow ankündigte.

Tatsächlich hatte der Augsburger bereits in der Vorwoche - wieder einmal - nicht nur viele Fans, sondern alle vier Juroren mit seiner Stimme überzeugt. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich es jemals so weit schaffen würde. Es waren viele gute Sänger dabei und jetzt bin ich unter den besten Vier“, meinte Rauscher nach dem Halbfinale.

Im Finale an diesem Samstagabend hatte Michael Rauscher den schwierigen Job, die Show als erster Kandidat zu eröffnen - mit dem Song „Blame It On Me“ von George Ezra.

Lesen Sie dazu auch

Verlassen konnte er sich dabei auf seine Fangemeinde. Etliche Freunde und Familienangehörige hatten ihn im Fan-Bus nach Köln zum Finale begleitet. Zuvor - RTL zeigte das als Einspieler - hatte der 20-Jährige vom Augsburger Stadtrat Peter Grab sogar noch eine goldene Fliese überreicht bekommen - ein Symbol für den Handwerker auf dem Weg zum musikalischen Erfolg. 

Michael machte seine Sache beim ersten Song solide. So richtig überschwänglich äußerte sich die Jury allerdings nicht. Seinen Mitbewerbern Janina und Michel ging es nicht viel anders. Lob bekamen sie alle, begeistert zeigten sich Dieter Bohlen & Co. nur bedingt. Lediglich Marie sahnte ab: "Du warst wieder toll", schwärmte Jurorin Carolin Niemczyk.

Finale-Song "So wie wir war'n" von Michael kam gut an

In der zweiten Runde präsentierten die DSDS-Finalisten dann Songs, die eigens für sie komponiert worden waren. Und da konnte der Augsburger punkten. Sein souliger Song "So wie wir war'n" kam bei der Jury bestens an. Nur Bohlen hatte etwas zu mäkeln. „Die Nummer hat einen Fehler, die Strophen sind zu tief. Und ich hab am Anfang nicht verstanden, in welcher Sprache du singst“, kritisierte er.

Janina landete mit ihrem persönlichen Song "Parachute" ebenfalls einen Volltreffer bei der Jury. Auch Michel überzeugte mit "Und sie rennt".

Geradezu überwältigt war die Jury allerdings von Marie. Dieter Bohlen hatte ihren Song "Königlich" geschrieben. "Du hast heute die Chance, Deutschland zu vereinen", schwärmte Mousse T. "Wunderkind", nannte sie Bohlen, "Gefühlskönigin" Caro. Es war schon klar, dass die 16-Jährige Favoritin auf den Titel Superstar 2018 war.

Voting-Ergebnisse: Marie ist Gewinner bei DSDS 2018

Anschließend hatten die Zuschauer das Wort. Durch ihre kostenpflichtigen Telefon-Anrufe entschieden sie, wer der DSDS 2018-Gewinner sein würde - inklusive Plattenvertrag und jeder Menge Geld. Kurz vor 23.30 Uhr stand das Ergebnis dann fest. Marie Wegener ist Gewinner bei DSDS 2018.

RTL zufolge entfielen auf die 16-Jährige 64,42 Prozent der Anrufe. Auf Platz zwei landete Michel mit 15,78 Prozent. Platz 3 ging an den Augsburger mit 10,91 Prozent. Zum Vergleich: Im Halbfinale kam Marie auf 48,44 Prozent der Anrufe, Michael auf da noch dem zweiten Platz bekam 15,22 Prozent, Michel 14,11 Prozent.

Schade für den Augsburger, dessen Leben sich durch die Teilnahme an „Deutschland sucht den Superstart“ allerdings trotzdem bereits verändert hat. Für Michael war schon vor dem Finale klar: „Ich werde mich nur noch auf die Musik konzentrieren, egal ob ich gewinne oder nicht, denn das ist mein Traum.“ (bo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.