Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Das Spiel beginnt!" mit Emma Schweiger erntet vernichtende Kritik

ZDF-Show

08.03.2015

"Das Spiel beginnt!" mit Emma Schweiger erntet vernichtende Kritik

Am Samstagabend startete das ZDF eine neue Show: Johannes B. Kerner moderierte unterstützt von Emma Schweiger "Das Spiel beginnt!". Doch der Einstand ist wenig vielversprechend.

Mit "Das Spiel beginnt!" hat das ZDF die Gesellschaftsspiele für sich entdeckt. Die Spieleshow sollte den Verlust von "Wetten, dass ...?" am Samstagabend kompensieren. Dabei spielen Prominente gegen Kinder - von "Spitz, pass auf" über "Memory" und "Trivial Pursuit" war fast alles dabei. Moderator Johannes B. Kerner wurde dabei von Til Schweigers Tochter Emma Schweiger unterstützt. Doch weder die Quoten noch die Pressestimmen weisen auf eine vielversprechende Zukunft hin.

Schwacher Einstand von "Das Spiel gewinnt!"

Der Mediendienst kress.de berichtete von einem schwachen Einstand der Spiele-Show. Im Mittelwert erreichte die Sendung 4,62 Millionen Gesamtzuschauer - und liege damit weit unter der schlechtesten "Wetten, dass ..?"-Sendung. Unter den Werberelevanten kam die Show allerdings immerhin auf einen Marktanteil von 15,1%.

Auch die Presse zeigte sich wenig begeistert von der neuen Show-Idee des ZDF. Wir haben einige Reaktionen gesammelt.

"Die Sendung war lahm, langweilig und lieblos"

"Mit "Das Spiel beginnt", ist eine neue Sendung geboren, der man sofort das Aus wünscht. Eine große Show für alle von 3 bis 99 Jahren sollte es sein. Geworden ist es tatsächlich genau das, eine Unterhaltungssendung für Kleinkinder oder sehr alte Menschen. Die Sendung war lahm, langweilig und lieblos. Die Gewinner des Abends ist hoffentlich die Spieleindustrie. Bei TV-Sendungen wie dieser werden Brettspiele wieder attraktiv, denn statt sich beim Zuschauen zu langweilen gilt: Fernseher aus und selber spielen. Für alle anderen bleibt die Hoffnung, dass "Das Spiel beginnt" direkt nach dem Beginn wieder abgesetzt und nie wieder gezeigt wird." Stern.de

"Während die Erwachsenen angestrengt versuchen, die jungen Kandidaten gewinnen zu lassen, sind viele der Spiele eher für den Kinderkanal geeignet. Warum tun wir uns das an?" Süddeutsche.de

"Game Over am Samstagabend. Das ZDF hat die Liebe zu Brettspielen für sich entdeckt und daraus gleich eine ganze Show gebastelt. Die geriet allerdings so wenig innovativ wie man es vermuten konnte und langweilte irgendwann sogar Kerners kleine Co-Moderatorin..." DWDL.de

"Und schon nach der ersten Sendung lässt sich sagen: Ein Klassiker wird es wohl nicht." tagesspiegel.de

"Neben Johannes B. Kerner machte der junge Filmstar bei "Das Spiel beginnt" das Beste aus der Situation. Das Beste zu geben ist manchmal aber leider nicht gut genug." T-Online.de

Vernichtende Reaktionen der Zuschauer

Auch die Reaktionen der Zuschauer im Netz fallen geradezu vernichtend aus. Noch während der Sendung ließen sich viele Zuschauer über das Format aus. "Sorry, aber diese Show gehört an der Raststätte ausgesetzt. Nachts. Bei minus 20 Grad", bringt beispielsweise ein Twitter-User seine Meinung auf den Punkt. AZ

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren